Steico ist auf ökologische Dämmstoffe und Bauteile spezialisiert. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Steico erhöht Umsatzprognose, Aktie steigt weiter

Der nachhaltige Baustoffhersteller Steico macht bessere Geschäfte als erwartet und hat seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020 erneut angehoben. Lohnt sich jetzt noch der Einstieg in die Aktie?

Steico profitierte eigenen Angaben zufolge im vierten Quartal 2020 davon, dass die Bauwirtschaft kaum von Corona-Beschränkungen betroffen war. Eine weiter gestiegene Nachfrage vor allem in Deutschland hätte die schwächere Entwicklung in Ländern wie Großbritannien mehr als ausgeglichen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Das Unternehmen aus Feldkirchen bei München geht aktuell von einem Umsatz in 2020 zwischen 307 und 308 Millionen Euro aus. Das wäre ein Umsatzplus zum Vorjahr von etwa 9,5 Prozent. Im Oktober hatte Steico seine Wachstumserwartungen bereits auf 5 bis 7 Prozent angehoben. Beim Ergebnis bestätigt die Konzernleitung die seit Oktober anvisierte Vorsteuermarge von 10,5 bis 11,5 Prozent.

Für das Jahr 2021 geht Steico „aufgrund des hohen Auftragsbestands sowie des dynamischen Auftragseingangs von einer anhaltend starken Nachfrage aus“. Die vorläufigen Geschäftszahlen für 2020 und eine Prognose für das laufende Jahr sollen Anfang Februar veröffentlicht werden.

Die Steico-Aktie ist heute mit einem Plus von 2,1 Prozent in den Xetra-Handel gestartet (Stand 12.1.2021, 9:07 Uhr). Seit Anfang Dezember ist der Aktienkurs um mehr als 30 Prozent gestiegen. Im Jahresvergleich liegt die Aktie 117 Prozent im Plus, auf Sicht von fünf Jahren hat sie 785 Prozent an Wert gewonnen.

ECOreporter rät derzeit davon ab, neu in die Steico-Aktie einzusteigen. Ob sich die Baubranche weiterhin so gut entwickeln wird wie in der jüngeren Vergangenheit, ist unklar. Angesichts dieser Unsicherheit ist die Steico-Aktie mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 37 sehr hoch bewertet. Im Baustoffsektor bietet sich aktuell statt Steico der deutlich günstigere Konkurrent Sto (erwartetes KGV 14) an.

Mit Grünen Spezialwerten im Schnitt 350 % Plus in fünf Jahren – lesen Sie auch den aktuellen ECOreporter-Überblick über die Entwicklung der Grünen Spezialwerte.

Steico ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Steico SE: ISIN DE000A0LR936 / WKN A0LR93

Verwandte Artikel

08.01.21
 >
21.04.22
 >
13.09.22
 >
23.11.20
 >
11.11.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x