Konzernzentrale von Bechtle in Neckarsulm. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

Bechtle: 22 % mehr Gewinn in 2019 – warum steigt die Aktie kaum?

Der IT-Dienstleister Bechtle aus Neckarsulm hat im letzten Jahr Umsatz und Gewinn deutlich gesteigert. Die Erwartungen der Analysten wurden übertroffen – trotzdem bewegt sich der Aktienkurs kaum.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Bechtle hat 2019 einen Umsatz von ungefähr 5,37 Milliarden Euro erzielt – 24 Prozent mehr als 2018. Ohne Berücksichtigung von Unternehmenszukäufen und Wechselkurseffekten stieg der Umsatz um 15 Prozent. Der Gewinn vor Steuern (EBT) legte um 22 Prozent auf etwa 236 Millionen Euro zu.

Die Zahlen liegen über den durchschnittlichen Erwartungen der Analysten. Dennoch ist die Bechtle-Aktie heute nur mit einem leichten Plus von 0,6 Prozent in den Xetra-Handel gestartet, aktuell notiert sie bei 135,30 Euro (4.2.2020, 9:13 Uhr). Allerdings war die Aktie in den letzten Monaten stark gestiegen – 96 Prozent auf Sicht von einem Jahr.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2019 von 29 ist die Bechtle-Aktie hoch bewertet. Die guten aktuellen Geschäftszahlen sind im Aktienkurs offenbar bereits eingepreist, daher steigt die Aktie derzeit kaum noch. Interessierte Anleger sollten auf Kurskorrekturen warten oder einen langen Anlagehorizont mitbringen.

Seinen vollständigen Geschäftsbericht für 2019 will Bechtle am 19. März veröffentlichen.

Bechtle ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Mittelklasse-Aktien. Lesen sie auch das ausführliche Unternehmensporträt.

Bechtle AG:  ISIN DE0005158703 / WKN 515870

Verwandte Artikel

14.01.20
 >
13.11.19
 >
08.11.19
 >
08.01.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x