Konzernzentrale von Bechtle in Neckarsulm. / Foto: Unternehmen

  Aktientipps, Aktien-Favoriten

Bechtle übernimmt DPS Software

Der IT-Dienstleister Bechtle kauft den 3D-CAD-Spezialisten DPS Software. Der Konzern aus Neckarsulm will sich dadurch im Geschäft mit Konstruktionssoftware breiter aufstellen.

Bechtle übernimmt die Firmenzentrale von DPS Software in Leinfelden-Echterdingen bei Stuttgart sowie 19 Vertriebsbüros. Zum Kaufpreis machten die beteiligten Unternehmen keine Angaben.

DPS Software hatte 2019 mit 213 Mitarbeitern einen Umsatz von knapp 50 Millionen Euro erzielt. Die wichtigsten Kunden des Unternehmens kommen aus den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Luftfahrt, Medizintechnik und aus der Automobilindustrie.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Bechtle-Aktie ist heute mit einem Plus von 3,6 Prozent in den Tradegate-Handel gestartet und steht aktuell bei 123,00 Euro (2.3.2020, 9:41 Uhr). Im letzten Monat hat die Aktie 12 Prozent an Wert verloren. Auf Sicht von zwölf Monaten liegt sie 56 Prozent im Plus.

Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für das Geschäftsjahr 2019 von 27 ist die Bechtle-Aktie kein Schnäppchen. Aber die Aussichten des Unternehmens sind gut. Langfristig orientierte Anleger können mit einer kleinen Position einsteigen.

Bechtle ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Mittelklasse-Aktien. Lesen sie auch das ausführliche Unternehmensporträt.

Bechtle AG:  ISIN DE0005158703 / WKN 515870

Verwandte Artikel

04.02.20
 >
14.01.20
 >
12.02.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x