Burger mit pflanzlichem Bratling von Beyond Meat. / Foto: Unternehmen

04.03.20 Nachhaltige Aktien

Beyond Meat plant Expansion nach China – proftieren Anleger?

Beyond Meat verkauft seine Fleischersatzprodukte bereits in Taiwan, Singapur und Hongkong. Chinesen kommen bislang noch nicht in den Genuss der veganen Burgerbratlinge des kalifornischen Unternehmens. Das will Beyond Meat-Chef Ethan Brown nun ändern – und eine Fabrik in China bauen. Können Anleger von der geplanten Expansion profitieren?

Bereits in diesem Jahr will Beyond Meat vegane Burgerpatties und andere Produkte in China herstellen. "Der Moment ist günstig. Es bietet sich die Gelegenheit für hohes Wachstum. Deshalb schauen wir in Richtung Asien", sagte Beyond Meat-Chef Brown in einem Interview mit dem US-Fernsehsender CNBC. "Zum Jahresende werden wir in Asien produzieren - trotz der derzeit um sich greifenden Corona-Epidemie."

Hohe Preise für Schweinefleisch in China – mehr vegane Burger?

Ein wichtiger Grund für die Expansion in das Reich der Mitte: In China grassiert seit über einem Jahr die afrikanische Schweinepest. Im Dezember 2019 haben sich in China die Preise für Schweinefleisch fast verdoppelt. Die Chinesen sind weltweit die größten Produzenten und Verbraucher von Schweinefleisch.  

Vor diesem Hintergrund sieht der Beyond Meat-Chef große Chancen für Fleischalternativen in China: "Das ist jetzt unsere Gelegenheit. Wir müssen in China aktiv sein, egal was los ist", sagte er CNBC. Sollte die Expansion nach China gelingen, dürfte das die Umsätze von Beyond Meat weiter ankurbeln.

Gute Zahlen – starkes Wachstum erwartet

Beyond Meat hat für 2019 solide Zahlen veröffentlicht (mehr können Sie hier lesen). Aktuell steht die Aktie an der Börse Stuttgart bei 88,79 Euro (4.3.2020, 11:08 Uhr). Trotz der starken Kursrückgänge seit Mitte 2019 ist die Aktie auf Jahressicht 45,5 Prozent im Plus.

Branchenexperten erwarten bei Beyond Meat 2020 einen Gewinn von 0,36 US-Dollar je Aktie. 2021 soll der Gewinn Schätzungen zufolge auf 0,72 US-Dollar je Aktie ansteigen. Beim aktuellen Kurs hat das Unternehmen für 2020 ein erwartetes Kurs-Gewinn-Verhältnis von 265.

Beyond Meat ist ein spannendes Unternehmen, aber immer noch hoch bewertet. Und die Konkurrenz schläft nicht – viele andere Anbieter, darunter auch mehrere Großkonzerne, drängen derzeit in den Markt mit veganen Fleischersatzprodukten (lesen sie hier mehr).

Analysten stufen die Aktie aktuell mehrheitlich als Halteposition ein. Hinzu kommt: Die derzeit unsichere Stimmung an den Börsen könnte den Kurs der Aktie weiter belasten. Interessierte Anleger, die an das Unternehmen glauben, sollten die Beyond Meat-Aktie deshalb vorerst beobachten.

Lesen Sie auch den ECOreporter-Überblick zu den veganen Aktien.

Beyond Meat Inc.: ISIN US08862E1091 / WKN A2N7XQ

Verwandte Artikel

02.03.20
Vegane Anleihe: Veganz verfehlt Emissionsziel deutlich
 >
28.02.20
Vegane Aktie: SunOpta nähert sich der Gewinnzone – Aktie legt um 18,6 % zu
 >
28.02.20
Frosta: Hohe Kosten für veganen Fischersatz und Papierverpackungen
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x