Bioethanolanlage von CropEnergies. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Bioethanol-Aktie: Gewinnwarnung von CropEnergies

Der Mannheimer Bioethanolhersteller CropEnergies geht davon aus, im ersten Quartal seines Geschäftsjahres 2020/21 (endet am 31. Mai) nur ein ausgeglichenes operatives Ergebnis (EBIT) zu erzielen.

Unternehmensangaben zufolge verzögern sich aufgrund der Corona-Pandemie die Wartungsarbeiten im belgischen Werk Wanze. Das werde sich negativ auf das Quartals-EBIT auswirken. CropEnergies geht davon aus, dass sich die Lage in den nächsten Quartalen verbessern wird.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

CropEnergies hatte für 2019 Rekordzahlen gemeldet. In diesem Jahr rechnet das Unternehmen wegen der Preisentwicklung auf den europäischen Ethanolmärkten mit deutlich weniger Umsatz und Gewinn. Derzeit produziert CropEnergies verstärkt Neutralalkohol, der zur Herstellung von Desinfektionsmitteln eingesetzt werden kann.

Die Aktie von CropEnergies ist gestern (29.4.2020) mit einem Kursplus von 1,2 Prozent aus dem Xetra-Handel gegangen. Bei Börsenschluss notierte die Aktie bei 7,38 Euro. Auf Monatssicht hat die Aktie 2 Prozent an Wert verloren. Auf zwölf Monate gesehen ist sie 28 Prozent im Plus.

Derzeit ist unklar, wie sich die Corona-Krise und die aktuellen Ethanolpreisentwicklungen auf die Geschäfte von CropEnergies auswirken werden. Anleger sollten die Aktie deshalb vorerst beobachten.

CropEnergies AG: ISIN DE000A0LAUP1 / WKN A0LAUP

Verwandte Artikel

22.04.20
 >
19.03.20
 >
06.02.20
 >
11.02.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x