E-Busse von BYD. / Foto: Unternehmen

12.06.19 Aktientipps , Nachhaltige Aktien

BYD fährt Tesla und Geely davon

BYD bleibt der größte E-Auto-Hersteller der Welt. Der chinesische Konzern konnte seinen Absatz im ersten Quartal 2019 stärker steigern als Tesla. Die Aktie profitiert bislang nicht davon.

BYD verkaufte von Januar bis März über 71.000 E- und Hybrid-Fahrzeuge – eine Steigerung um 150 Prozent zum Vorjahresquartal. Tesla kam auf 63.000 E-Autos (plus 105 Prozent). Dahinter rangierten Renault-Nissan-Mitsubishi (60.000 Fahrzeuge, plus 21 Prozent), Geely (knapp 35.000 Fahrzeuge, plus 109 Prozent) und BMW (20.000 Fahrzeuge, plus 5 Prozent). Die fünf Hersteller teilen die Hälfte des Weltmarktes für E-Autos unter sich auf.

Tesla-Chef Elon Musk geht davon aus, im zweiten Quartal 2019 90.000 bis 100.000 E-Fahrzeuge ausliefern zu können.

Die Aktien der E-Auto-Spezialisten haben im letzten Monat im Kurs nachgegeben. Tesla verlor 10 Prozent, BYD 4 Prozent, der chinesische Konzern Geely, zu dem unter anderem Volvo gehört,  7 Prozent.

Eine aktuelle Einschätzung zur Tesla-Aktie finden Sie hier.

ECOreporter hat die BYD-Aktie hier analysiert.

 

Tesla Inc.: ISIN US88160R1014 / WKN A1CX3T

BYD Company Limited: ISIN CNE100000296 / WKN A0M4W9

Geely Automobile Ltd.: ISIN KYG3777B1032 / WKN A0CACX

Verwandte Artikel

29.05.19
Tesla bald Übernahmekandidat? Neue Chance für Anleger?
 >
20.05.19
Tesla in zehn Monaten pleite?
 >
02.05.19
BYD meldet Umsatz- und Gewinnanstieg im ersten Quartal
 >
29.04.19
BYD will Produktionskapazitäten ausbauen
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x