20.05.19 Nachhaltige Aktien

Tesla in zehn Monaten pleite?

Tesla-Chef Elon Musk hat in einem firmeninternen Schreiben harte Sparmaßnahmen angekündigt, um eine drohende Zahlungsunfähigkeit seines Unternehmens abzuwenden. Der Aktienkurs fällt deutlich.

In Musks Schreiben, das der Nachrichtenagentur Reuters zugespielt wurde, heißt es: "Künftig müssen alle Ausgaben jeglicher Art, einschließlich Pkw-Teile, Gehalt, Reisekosten, Miete, buchstäblich jede Zahlung, die unser Bankkonto verlässt, überprüft werden." Ohne einschneidende Sparmaßnahmen könne Tesla laut Musik in zehn Monaten das Geld ausgehen.

Tesla hatte Ende April für das erste Quartal 2019 schwächere Geschäftszahlen als erwartet präsentiert (ECOreporter berichtete hier).

Nach Bekanntwerden des Schreibens am vergangenen Freitag verlor die Tesla-Aktie binnen weniger Stunden 7,6 Prozent an Wert. Der Abwärtstrend setzt ist heute fort, aktuell steht die Aktie im Tradegate-Handel bei 185,76 Euro (20.05., 11:25 Uhr) – ein Minus von knapp 2 Prozent zum Schlusskurs vom Freitag. In der letzten Woche ist der Aktienkurs um 13 Prozent gefallen, auf Sicht von drei Monaten liegt die Aktie mehr als 30 Prozent im Minus. Tesla ist und bleibt eine Aktie für sehr risikofreudige Anleger.

Tesla Inc.: ISIN US88160R1014 / WKN A1CX3T

Verwandte Artikel

08.05.19
Tesla senkt Preise für Solarmodule – profitiert die Aktie?
 >
23.04.19
Tesla: Robotaxis kommen 2020 - gibt das der Aktie Aufwind?
 >
17.04.19
BYD: Bekommt Tesla Konkurrenz aus China?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x