E-Busse von BYD. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

BYD will Produktionskapazitäten ausbauen

Der chinesische Autobauer BYD plant, seine Produktionskapazitäten für Elektroautos in China auszubauen. Wie die japanische Tageszeitung Nikkei meldet, hat BYD mit der Verwaltung der Stadt Changzhou eine Vereinbarung zum Bau eines Pkw-Werks abgeschlossen. Das neue Werk soll jährlich bis zu 400.000 E-Autos produzieren können.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Investitionskosten belaufen sich laut Nikkei voraussichtlich auf rund 1,5 Milliarden US-Dollar. Zum Zeitplan ist noch nichts bekannt. BYD meldet zudem die Erweiterung der jährlichen Produktionskapazität der Fabrik in Xi’an von 100.000 auf 400.000 und die des Werks Changsha von 100.000 auf 300.000 E-Autos.

Im Bau befindet sich außerdem eine bereits im vergangenen Jahr von BYD angekündigte Batteriefabrik in der chinesischen Stadt Chongqing mit einer avisierten Jahreskapazität von 20 Gigawattstunden (GWh). In dieser Fabrik sollen Zellen und Batteriesysteme produziert werden. Der Baubeginn erfolgte Ende Februar.

Insgesamt strebt BYD einem 2018 erschienenen Bloomberg-Bericht zufolge an, seine Batterieproduktion auf 48 GWh im laufenden Jahr und bis 2020 auf 60 GWh zu steigern. BYD möchte auch mit dem Bau von Batteriefabriken in Europa und den USA beginnen. In Europa prüft das Unternehmen mögliche Standorte in Großbritannien und Deutschland. Darüber hinaus erwägt der chinesische Elektroauto-Hersteller, sein Batteriegeschäft separat an die Börse zu bringen.

Wie ECOreporter berichtete, verkaufte das chinesische Unternehmen im März mehr Fahrzeuge als im Monat davor. Auf der Shanghai Motor Show stellte BYD zuletzt einige neue Modelle vor (ECOreporter berichtete hier).  

Die BYD-Aktie steht  an der Börse Stuttgart derzeit bei 6,10 Euro (26.4., Schlusskurs). Auf Sicht von einem Jahr ist die Aktie 4,3 Prozent im Plus.

ECOreporter hat die BYD-Aktie hier analysiert.

BYD Company Limited: ISIN CNE100000296 / WKN A0M4W9

Verwandte Artikel

25.04.19
 >
23.04.19
 >
17.04.19
 >
15.04.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x