Nachhaltige Aktien

Chip-Konzern Skyworks erhöht Dividende um 10,7 %

Die Aktie des Halbleiterspezialisten Skyworks Solutions ist derzeit günstig bewertet. Wie sind die Aussichten des US-Unternehmens?

Skyworks baut weltweit unter anderem Leistungsverstärker und Empfangsmodule für Mobilfunksysteme. Zu den Kunden gehören Apple, Samsung und Huawei, vor allem das Geschäft mit 5G-Technologie boomt. Im dritten Quartal des Berichtsjahres 2021/22 (April bis Juni) steigerte Skyworks den Umsatz zum Vorjahr um knapp 10 Prozent auf 1,23 Milliarden US-Dollar. Wegen höherer Produktions- und Entwicklungskosten sank der Nettogewinn von 338 auf 267 Millionen Dollar, fiel aber besser aus als von Analysten erwartet.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Für das vierte Quartal 2021/22 rechnet Skyworks mit einem Umsatz zwischen 1,375 und 1,425 Milliarden Dollar und einem Gewinn je Aktie (EPS) von 2,90 Dollar. Im dritten Quartal lag das EPS bei 2,44 Dollar. Seine Quartalsdividende erhöht der Konzern um 10,7 Prozent auf 0,62 Dollar (0,61 Euro) je Aktie. Das entspricht beim aktuellen Aktienkurs von 110,18 Euro (Börse Frankfurt, 5.8.2022, 8:38 Uhr) einer Dividendenrendite von 2,2 Prozent.

Die Skyworks-Aktie hat im Jahresvergleich 30 Prozent verloren. Seit Anfang Juli ist ein deutlicher Aufwärtstrend erkennbar, der Kurs ist auf Monatssicht 26 Prozent gestiegen. Trotz der jüngsten Zuwächse ist die Aktie mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8,5 weiterhin günstig bewertet. ECOreporter sieht gute Perspektiven für Skyworks, wegen der derzeit etwas niedrigeren Margen empfiehlt sich bei der Aktie allerdings ein langer Anlagehorizont.

Weitere aussichtsreiche Halbleiter-Aktien hat ECOreporter hier analysiert.

Skyworks Solutions Inc.:

Verwandte Artikel

03.08.22
 >
03.08.22
 >
10.04.24
 >
09.04.24
 >
04.02.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x