Windturbine von Encavis. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Commerzbank hebt Kursziel für Encavis an – was macht die Aktie?

Die Commerzbank hat das Kursziel für Encavis von 12 auf 14 Euro angehoben und die Einstufung auf "Halten" belassen. Am Mittwoch will Encavis seine Zahlen für das erste Halbjahr 2020 veröffentlichen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der operative Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) des Grünstrom-Unternehmens dürfte im dritten Quartal zwar um 13 Prozent fallen, da das Vergleichsquartal des Vorjahres von Sondereffekten profitiert habe, schrieb Commerzbank-Analystin Tanja Markloff in einer am Freitag veröffentlichten Prognose.

Das neue Kursziel resultiere aber aus den angehobenen Schätzungen für 2021. Die hohe Bewertung sei angesichts der regionalen Diversifikation und der Wachstumsaussichten gerechtfertigt.

Die Encavis-Aktie liegt im Xetra-Handel aktuell deutlich mit 2,7 Prozent zum Freitag im Plus und notiert bei 14,52 Euro – ein neues Rekordhoch (Stand: 24.8.2020, 9:53 Uhr). Auf Monatssicht liegt die Aktie 3,2 Prozent im Plus, im Jahresvergleich hat sie 84,35 Prozent an Wert gewonnen.

ECOreporter hat die Encavis-Aktie wiederholt als solides Langzeitinvestment empfohlen. Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 34 ist die Aktie derzeit aber teuer.

Encavis ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte.

Lesen Sie hier auch den aktuellen ECOreporter-Solaraktien-Rückblick und den Überblick über Windkraftaktien.

Encavis AG: ISIN DE0006095003 / WKN 609500

Verwandte Artikel

20.07.20
 >
06.07.20
 >
29.06.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x