Veganes Schnitzel von Veganz: Das Berliner Unternehmen warb auf kapilendo Kapital für weiteres Wachstum ein. / Foto: Veganz

15.11.18 Crowd-Investment

Crowd-Plattform im Porträt: kapilendo

Crowdportale gibt es mittlerweile viele. Auf der Plattform kapilendo können Anleger neben Crowd-Darlehen auch Kredite an Unternehmen vergeben. Los geht’s mit Beträgen ab 100 Euro, die Zinsen liegen oft über 5 Prozent. Welche Projekte finanziert kapilendo? Und lohnt es sich für die Anleger? ECOreporter stellt die Kreditplattform vor.

kapilendo ist ein digitaler Kreditmarktplatz. Auf dem Portal können Anleger Kredite an Unternehmen vergeben. Das heißt Crowdlending. Zudem bietet das Portal Crowdinvesting-Finanzierungen an, wofür Nachrangdarlehen üblich sind. Beim Crowdlending haben die Kreditgeber Vorrang vor anderen Gläubigern; beim Crowdinvesting  werden im Falle einer Insolvenz die Darlehensgeber nur nachrangig bedient.

Meist geben die Unternehmen bei Crowdlending-Finanzierungen als Sicherheit eine Bürgschaftserklärung ab; beim Crowdinvesting entfällt in den meisten Fällen eine Sicherheit. Dafür sind beim Crowdinvesting in der Regel die Zinsen höher.

kapilendo fehlt die zur Kreditvergabe gesetzlich vorgeschriebene Banklizenz. Das Portal kooperiert aber mit der Fidor-Bank. Für Anleger ist dieser Prozess nicht sichtbar: Wenn sie an ein Unternehmen einen Kredit vergeben, erfolgt die komplette Abwicklung über kapilendo.

kapilendo hat beispielsweise die la marchante GmbH finanziert, die zuckerfreie Tees unter dem Markennamen TeeFee herstellt. Oder die in Berlin ansässige Veganz GmbH, die vegane Lebensmittel anbietet. Auch die Berliner Kita Lillebror, ein nach skandinavischem Modell aufgebautes Kita-Projekt. Es warb um 30.000 Euro Investorenkapital und war binnen 29 Sekunden finanziert.

Welche Art von Projekten

"Voraussetzung für eine Finanzierung bei kapilendo ist, dass die Unternehmen mindestens drei Jahre am Markt sind und mindestens 300.000 Euro Umsatz erreichen", erklärt Christopher Grätz, Mitbegründer und Geschäftsführer von kapilendo.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

12.11.18
Immobilien-Crowdinvesting mit 7% Zins auf LeihDeinerUmweltGeld
 >
05.11.18
Green Rocket: Crowdinvestoren für alkoholfreien Aperitif gesucht
 >
22.10.18
Crowd-Portale im Vergleich: Green Rocket
 >
03.09.18
GLS Crowd: So arbeitet das junge Crowd-Portal der nachhaltigen Bank
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x