Das Solar-Crowdinvesting hat eine Laufzeit von plangemäß drei Monaten. / Foto: Pixabay

16.10.20 Crowd-Investment

Crowdinvesting: Lohnt es sich, für wenige Monate in ein Solarunternehmen anzulegen?

Um eine Solaranlage zu betreiben, die bereits seit zehn Jahren am Netz ist, bietet ein Unternehmen Nachrangdarlehen an. Diese laufen bis Ende 2020 und haben einen Zins von 3,0 Prozent pro Jahr. Eine gute Möglichkeit für Anlegerinnen und Anleger, Geld ab 1.000 Euro rentabel „zu parken“, bevor sie es Anfang 2021 anderweitig investieren?

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

15.10.20
Heimspeichersystem picea: HPS kündigt neues Crowd-Investment an
 >
22.09.20
Bis zu 320 % Plus - das sind die besten Solaraktien
 >
22.09.20
Solar-Crowdinvesting – mit dem Aufzug zu 6,0 % Zins pro Jahr?
 >
21.09.20
Nachhaltige Smartphone-Bank: Tomorrow kündigt Crowd-Investment an
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x