Africa GreenTec bietet unter anderem Solarcontainer wie hier in Mali an. / Foto: Africa GreenTec

  Anleihen / AIF, Crowd-Investment, Crowd-Test

Crowdinvesting von Africa GreenTec mit Erfolgs- und Verlustbeteiligung

Die Africa GreenTec AG bietet ab 250 Euro Genussrechte der Series B an. Mit dem Genussrechtskapital will das Unternehmen den Auf- und Ausbau seiner Geschäftstätigkeit finanzieren, um Erneuerbare-Energien-Projekte in Afrika realisieren zu können. Die Rendite für die Anlegerinnen und Anleger ist insbesondere davon abhängig, dass die Emittentin Bilanzgewinne erzielt und der veröffentlichte Unternehmenswert steigt.

Emittentin und Anbieterin der Vermögensanlage ist die Africa GreenTec AG aus Hainburg bei Hessen. Sie ist laut Projektprofil die zentrale Holding-Gesellschaft der Africa GreenTec-Gruppe. Die Emittentin ist den Angaben nach für Produktentwicklung, Finanzakquise, Marketing, Projektentwicklung sowie die zentrale Administration bezüglich Personal und Recht verantwortlich. Außerdem bündelt sie die Länder- und Projektgesellschaften, die das Geschäft und die Projekte in den Zielmärkten in Afrika koordinieren.

Schwerpunkt Solar-Produkte

Bei den Produkten und Gütern von Africa GreenTec handelt es sich laut Vermögensanlagen-Informationsblatt (VIB, Stand: 18.7.2022) erstens um Anlagen zur Ausstattung von ländlichen Gemeinden in Senegal, Mali, Tschad, Niger und Madagaskar mit nachhaltigen Energielösungen mit dem Markennamen „ImpactSite“. Diese sollen den Zugang zu Strom, Kühlung, Wasser und Internet in ländlichen Gebieten ermöglichen. Bei der zweiten Güterart, den „ImpactProducts“,  handelt es sich laut VIB um Photovoltaik-basierte Produkte, Straßenbeleuchtungen, Wasserpumpen, Wasserreinigungsanlagen und Kleinstsolarsysteme aus Solarmodulen und Speicher. Darüber hinaus will die Emittentin in ihren afrikanischen Märkten künftig auch Unternehmen und Betriebe mit Solaranlagen (Dach- und Freifläche) ausstatten.

Das Emissionsvolumen der Genussrechte der Series B beträgt bis zu 6 Millionen Euro. Bei einer Vollplatzierung will Africa GreenTec nach eigenen Angaben das Kapital konkret in folgende Bereiche investieren:

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.
  • Personalkosten in Afrika und Deutschland (2,5 Millionen Euro)
  • Marketing und Vertrieb (500.000 Euro)
  • Kauf von Büromaterial/Büromöbeln/IT-Infrastruktur (1,5 Millionen Euro)
  • Erwerb von Bürogebäuden im Senegal (1,5 Millionen Euro)

Laufzeit und Rendite

Die Vermittlung der Genussrechte erfolgt über die Internet-Dienstleistungsplattform  www.africagreentec.investments.

Die Laufzeit der Genussrechte ist unbestimmt. Sie sind erstmals zum 31. Dezember 2037 mit einer Kündigungsfrist von sechs Monaten von jedem Vertragspartner ordentlich kündbar. Laut VIB existiert derzeit kein liquider Zweitmarkt für die erworbenen Genussrechte, sodass das investierte Kapital bis zum Ablauf der Vertragslaufzeit gebunden sein kann. Die Emittentin kann die Vermögensanlage unter bestimmten Voraussetzungen außerordentlich kündigen, wenn ein Exit-Ereignis (z.B. Kapitalerhöhung, Anteilsverkauf, Vermögensverkauf) eintritt.

Die Anlegerinnen und Anleger erwerben mit den Genussrechten schuldrechtliche Ansprüche gegen die Emittentin auf Beteiligung am Bilanzgewinn, an einer Unternehmenswertsteigerung sowie an den Liquidationserlösen der Emittentin. Bei einer negativen Entwicklung des Unternehmenswertes kann der Betrag, den die Genussrechteinhaber zurückerhalten, geringer ausfallen als der von ihnen investierte Betrag. Laut VIB wurde der Unternehmenswert der Emittentin vor der Genussrechte-Emission mit 89 Millionen Euro angesetzt. Damit beträgt die Höhe der Beteiligungsquote laut VIB pro 250 Euro Anlagebetrag mindestens 0,0002809 Prozent. Die Quote kann sich während der Laufzeit der Genussrechte verringern, wenn die Emittentin Kapitalerhöhungen oder weitere Schwarmfinanzierungen durchführt (Verwässerung).

Hohe Risiken

Bei der Vermögensanlage handelt es sich um Genussrechte mit qualifiziertem Rangrücktritt einschließlich vorinsolvenzlicher Durchsetzungssperre. Die Anlegerin oder der Anleger erhalten keine gesellschaftsrechtlichen Mitwirkungsrechte.

Da es sich bei dem Genussrechtskapital laut VIB um Eigenkapital im Sinne des Handelsgesetzbuchs handelt, nimmt das Genussrechtskapital und damit der jeweilige Anlagebetrag bis zur vollen Höhe an den Verlusten der Emittentin teil. Weist die Emittentin daher einen Bilanzverlust aus oder wird ihr Grundkapital zur Deckung von Verlusten herabgesetzt, so vermindert sich der Rückzahlungsanspruch jeder Anlegerin und jedes Anlegers unmittelbar anteilig. Dies kann zur vollständigen Aufzehrung des Genussrechtskapitals und damit zu einem Totalverlust der
Vermögensanlage führen.

Die Africa GreenTec AG hat laut Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2020 einen Jahresfehlbetrag von rund 170.000 Euro verzeichnet. Für 2019 betrug der ausgewiesene Jahresfehlbetrag rund 462.000 Euro. Der Jahresabschluss der Emittentin zum 31. Dezember 2021 ist noch nicht im Bundesanzeiger offengelegt (Stand: 28.7.2022). Die Emittentin verkauft laut VIB Produkte an Tochtergesellschaften und Dritte. Ein Konzernabschluss, der die Geschäfte innerhalb der Africa GreenTec-Gruppe abbilden könnte, ist im Unternehmensregister nicht veröffentlicht.

Der wirtschaftliche Erfolg der Emittentin hängt laut VIB von mehreren Einflussgrößen ab, insbesondere von den wirtschaftlichen und politischen Entwicklungen in den Zielländern, der Entwicklung von dezentraler Energie- und Wasserversorgung sowie Anbietern von Kommunikation, Finanzierungen und Kühlketten. Verschiedene Faktoren wie insbesondere der Klimawandel, Veränderungen im Währungs- und Devisenbereich, zunehmender Terrorismus, geringere staatliche Fördergelder der internationalen Gemeinschaft und weitere Aspekte können laut VIB ebenfalls nachteilige Auswirkungen auf die Emittentin haben.

Für Anlegerinnen und Anleger der Genussrechte besteht ein hohes Risiko, ihr eingesetztes Kapital teilweise oder vollständig zu verlieren.

Entwicklungen bei der Africa GreenTec AG und das vorherige Genussrechteangebot des Unternehmens hat ECOreporter zuletzt hier unter die Lupe genommen.

Verwandte Artikel

10.11.21
 >
18.01.21
 >
04.07.22
 >
15.01.24
 >
29.02.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x