Die Blumenfarm Simbi Roses ist mit mehreren Nachhaltigkeitssiegeln ausgezeichnet worden. / Foto: Unternehmen

01.03.19 Crowd-Investment

Crowdinvestment: Solaranlage für eine Blumenfarm in Kenia

Die Fairtrade-zertifizierte Blumenfarm Simbi Roses in Kenia möchte ihren Strombedarf zukünftig überwiegend mit einer Solaranlage decken. Dazu wird aktuell Geld über die Crowd eingeworben.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Simbi Roses will eine auf dem Firmengelände zu errichtende Freiflächensolaranlage mit einer Leistungskapazität von 150 Kilowatt leasen und durch die Nutzung der Anlage nicht nur Energiekosten, sondern auch bis zu 144 Tonnen CO2 im Jahr einsparen.

Damit die Solaranlage gebaut werden kann, hat das auf Solarfinanzierungen spezialisierte Berliner Unternehmen ecoligo auf seiner Crowdinvesting-Plattform ecoligo.investments (www.ecoligo.investments) ein Crowd-Projekt gestartet. Ecoligo plant, die Solaranlage errichten zu lassen und an Simbi Roses zu verleasen.

Bis zu 6% Zinsen

Crowd-Anleger können bis Ende April ein Nachrangdarlehen zeichnen, das eine jährliche Verzinsung von 5,5 Prozent bietet. Wer bis zum 27.03. einsteigt, erhält einen jährlichen Bonuszins von 0,5 Prozent. Die Laufzeit des Darlehens beträgt fünf Jahre.

Die Rückzahlung der Darlehensbeträge soll zu 50 Prozent in jährlichen nachschüssigen Raten ab dem 31.10.2020 erfolgen. Die übrigen 50 Prozent will ecoligo am 31.10.2024 tilgen, spätestens am 30.04.2025. Die Ausschüttung der Zinsen erfolgt jährlich. Ecoligo hat das Recht, das Darlehen ab dem zweiten Jahr zum 31.12. ordentlich zu kündigen.

Anleger können sich mit 100 bis 10.000 Euro an dem Projekt beteiligen. Die Finanzierungsschwelle liegt bei 100.000 Euro, das Fundinglimit bei 152.000 Euro. Aktuell haben Anleger 31.400 Euro in das Projekt investiert (01.03., 10:00 Uhr)

ecoligo hat in den letzten Monaten bereits zwei ähnlich strukturierte Finanzierungsprojekte für Solaranlagen in Ghana durchgeführt (ECOreporter berichtete  hier und hier).

Bei dem neuen Crowdinvestment handelt es sich um ein Nachrangdarlehen mit qualifiziertem Rangrücktritt, das an die ecoligo Africa Projects One UG vergeben wird. Falls das Unternehmen insolvent werden sollte, werden zuerst die anderen Gläubiger bedient (der Darlehensgeber wird als "nachrangig" bedient). Die Vermögensanlage ist mit erheblichen Risiken verbunden und kann zum vollständigen Verlust des eingesetzten Kapitals führen.

Verwandte Artikel

26.02.19
Kurzporträt Crowd-Investment Naturkosthersteller Bauckhof
 >
25.02.19
GLS Crowd: Energiegewinner BürgerSolar 1 nach 50 Minuten ausfinanziert
 >
19.02.19
LeihDeinerUmweltGeld: Immobiliencrowdinvest mit 7% Zins
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x