Bohranlage von Daldrup & Söhne. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Daldrup & Söhne: Geothermie-Aktie gewinnt 4 %

Der Bohrtechnik- und Geothermie-Spezialist Daldrup & Söhne hat solide Zahlen für das erste Halbjahr 2021 gemeldet. Geht es jetzt mit der Aktie wieder aufwärts?

Daldrup erzielte von Januar bis Juni eine Gesamtleistung von knapp 23 Millionen Euro und blieb damit auf Vorjahresniveau (die Gesamtleistung umfasst den Umsatz plus fertiggestellte, aber noch nicht verkaufte Projekte). Das Unternehmen aus dem nordrhein-westfälischen Ascheberg konnte seinen Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) um 11 Prozent auf 0,6 Millionen Euro steigern.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Der Halbjahresnettogewinn vervierfachte sich von 0,1 auf 0,4 Millionen Euro. Daldrup nennt als einen wichtigen Grund für das verbesserte Ergebnis „entlastende Effekte“ aus dem Verkauf der Geysir Europe-Gruppe.

Seinen aktuellen Auftragsbestand von 28 Millionen Euro bezeichnet Daldrup als „zufriedenstellend“. Die Eigenkapitalquote ist im ersten Halbjahr von 47,3 auf 49,1 Prozent gestiegen.

Für das Gesamtjahr 2021 rechnet Daldrup weiterhin mit 43 Millionen Euro Gesamtleistung und einer EBIT-Marge von 2 bis 4 Prozent der Gesamtleistung. 2020 lag die Gesamtleistung bei 47,5 Millionen Euro. Mittelfristig peilt der Konzern eine EBIT-Marge „deutlich über 5 Prozent“ an. Daldrup geht davon aus, in den nächsten Jahren von „einer ungebrochen regen Nachfrage nach Explorationsbohrungen und Bohrungen für geothermische Strom- und Wärmeprojekte“ im deutschsprachigen Raum zu profitieren.

Die Daldrup-Aktie hat gestern nach Bekanntgabe der Halbjahreszahlen knapp 3 Prozent an Wert gewonnen. Aktuell notiert sie im Tradegate-Handel bei 4,52 Euro (Stand 1.10.2021, 8:04 Uhr). Auf Monatssicht ist die Aktie 8,6 Prozent im Plus. Im Jahresvergleich hat sich ihr Wert mehr als verdoppelt, seit Februar befindet sie sich allerdings in einer Abwärtsbewegung. Auf drei Jahre gesehen liegt die Aktie weiterhin 57 Prozent im Minus.

ECOreporter sieht die Daldrup-Aktie nach wie vor als ein risikoreiches Investment. Der Kurs schwankte in den letzten Jahren stark, zudem sind die Gewinnmargen niedrig. Immerhin: Mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2021 von unter 14 ist die Aktie nicht zu hoch bewertet.

Daldrup & Söhne AG:  ISIN DE0007830572 / WKN 783057

Verwandte Artikel

05.08.22
 >
17.11.22
 >
11.11.22
 >
04.06.21
 >
15.02.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x