Die Deutsche Lichtmittel führt das operative Geschäft der Deutschen Lichtmiete weiter. / Foto: Unternehmen

  Anleihen / AIF

Deutsche Leuchtmittel benennt sich in Novalumen um

Die Deutsche Leuchtmittel GmbH hatte im August 2022 die insolvente Oldenburger Deutsche Lichtmiete-Gruppe übernommen. Jetzt bekommt das Unternehmen einen neuen Namen.

Die Deutsche Leuchtmittel GmbH heißt künftig Novalumen GmbH. Mit der Namensänderung setze man „ein deutliches Zeichen, dass sich die Gesellschaft von der Vergangenheit gelöst hat und in neuer Aufstellung und unter neuer Führung in das neue Jahr startet“. Geschäftsführer ist mittlerweile Unternehmensangaben zufolge Maik Weber, der zuvor unter anderem zehn Jahre beim Beleuchtungskonzern Osram gearbeitet hatte (in den öffentlichen Registern ist diese personelle Veränderung bislang nicht veröffentlicht).

Deutsche Lichtmiete-Anleihen sind kaum noch etwas wert

Die Deutsche Leuchtmittel GmbH war im letzten Jahr von der Münchener Investmentgesellschaft One Square gegründet worden, um das Geschäft des zahlungsunfähigen Deutsche Lichtmiete-Konzerns zu übernehmen (ECOreporter berichtete unter anderem hier).

Novalumen will auch unter dem neuen Namen am Geschäftsmodell der Deutschen Lichtmiete festhalten, dem Vermieten von Beleuchtungssystemen für Kunden aus Industrie und Gewerbe. Die Deutsche Lichtmiete hatte vor ihrer Insolvenz von tausenden Anlegerinnen und Anlegern ungefähr 200 Millionen Euro eingesammelt. Die börsennotierten Lichtmiete-Anleihen stehen aktuell nur noch bei 3,7 bis 8,1 Prozent ihres Nennwertes (Stand 19.1.2023, 8:00 Uhr).

Wie viel Geld die Investoren aus den Insolvenzverfahren erhalten werden, ist weiterhin unklar. Große Hoffnungen sollten sie sich nicht machen: Ende November hatte der Insolvenzverwalter für die Konzernmutter Deutsche Lichtmiete AG Masseunzulänglichkeit angezeigt (mehr dazu erfahren Sie hier).

Verwandte Artikel

20.12.22
 >
25.11.22
 >
21.11.22
 >
19.09.22
 >
05.09.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x