Aktientipps, Aktien-Favoriten

Deutsche Pfandbriefbank: Keine Dividende

Die Deutsche Pfandbriefbank (pbb), eine ECOreporter-Favoriten Aktie, zahlt vorläufig keine Dividende für das Geschäftsjahr 2019. Der im MDax notierte Immobilienfinanzierer mit Sitz in München folgt damit den Empfehlungen der Europäischen Zentralbank (EZB).

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Wegen der angespannten Lage in der Corona-Krise folge die pbb der Empfehlung der EZB an alle Banken, derzeit keine Dividenden auszuschütten, heißt es von der pbb. Angepeilt hatte die Bank eine Dividendenausschüttung für 2019 von 0,90 Euro je Aktie.

Das Management der pbb behalte sich vor, "die Situation an den Märkten nach dem 1. Oktober dieses Jahres neu zu bewerten und dann einen neuen Vorschlag für eine Dividende zu machen". Auch andere deutsche Banken sind dem Rat der EZB gefolgt und haben ihre Dividenden für 2019 gestrichen.

Die pbb hatte für 2019 gute Zahlen veröffentlicht, hatte sich aber auf eine gedämpfte Konjunktur in diesem Geschäftsjahr eingestellt (mehr lesen Sie hier).

An der Börse Stuttgart startete die pbb-Aktie in den heutigen Handel mit einem Kursplus von 3,7 Prozent und notiert nun bei 6,60 Euro (6.4.2020, 8:53 Uhr). Auf Sicht von einem Monat hat die Aktie 46 Prozent an Wert verloren. Auf Jahressicht ist sie 39 Prozent im Minus.

Die Deutsche Pfandbriefbank ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie nachhaltige Mittelklasse-Aktien. Lesen Sie auch unser ausführliches Unternehmensporträt.

Deutsche Pfandbriefbank AG: ISIN DE0008019001 / WKN 801900

Verwandte Artikel

16.03.20
 >
04.03.20
 >
08.11.19
 >
12.08.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x