Nachhaltige Banken wie die Steyler Ethik Bank aus Sankt Augustin bieten Girokonten zu attraktiven Konditionen an. / Foto: Unternehmen

24.03.20 Finanzdienstleister

Girokonto, Kreditkarte, Dispokredit: Die Gebühren nachhaltiger Banken

Sie möchten ein Girokonto bei einer Bank eröffnen, die ökologische und soziale Projekte finanziert? ECOreporter vergleicht für Sie die aktuellen Kontogebühren, Kreditkartenkosten und Dispozinsen nachhaltiger Banken.

In der Vergleichsübersicht finden Sie die bekanntesten sozial-ökologischen Banken in Deutschland: die GLS Bank, die Triodos Bank und die UmweltBank. Dazu kirchennahe Finanzinstitute wie die Bank für Kirche und Caritas (BKC), die Steyler Ethik Bank, die KD-Bank, die Evangelische Bank, die Pax-Bank, die Bank im Bistum Essen und die DKM. Aber auch Banken mit nachhaltiger Ausrichtung, die Ableger konventioneller Finanzhäuser sind – die EthikBank aus Eisenberg zum Beispiel. Sie gehört zu den Volks- und Raiffeisenbanken.

Wie hoch sind bei diesen grünen und ethischen Banken die Gebühren für ein Girokonto? Was kostet eine Kreditkarte? Wie viel Zinsen werden für einen Dispokredit fällig? Und an welchen Geldautomaten kann man als Kunde kostengünstig Bargeld abheben?

Die Antworten auf diese und weitere Fragen rund um nachhaltige Girokonten finden Sie hier in unserem aktuellen Kontogebühren-Überblick (Stand: März 2020). Im Premium-Bereich können Sie den Kontogebühren-Vergleich auch als PDF herunterladen.

Verwandte Artikel

19.03.20
Einlagensicherung und Coronakrise: Wo kann man jetzt Geld noch sicher parken, bis zu welchen Grenzen?
 >
07.07.20
Nachhaltige Banken: Die Depotgebühren
 >
25.02.20
Nachhaltige Banken: Baufinanzierung im Vergleich
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x