Drägerwerk stellt unter anderem Beatmungsgeräte her. Die waren im letzten Jahr sehr gefragt, 2021 werden wahrscheinlich weniger gebraucht. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Drägerwerk blickt optimistischer in die Zukunft – Aktie gewinnt 5,3 %

Der Medizin- und Sicherheitstechnikkonzern Drägerwerk hat in den ersten drei Monaten 2021 bessere Geschäfte gemacht als erwartet. Für das Gesamtjahr rechnet das Lübecker Unternehmen jetzt mit geringeren Umsatzeinbußen.

2020 war für Drägerwerk ein Rekordjahr gewesen. Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie war die Nachfrage nach Schutzkleidung und Beatmungsgeräten sprunghaft gestiegen. Der Umsatz legte um 22 Prozent auf 3,4 Milliarden Euro zu, der Nettogewinn vervielfachte sich von 34 auf 250 Millionen Euro. Die Gewinnmarge vor Zinsen und Steuern (EBIT-Marge) lag bei knapp 12 Prozent.

Für 2021 hatte Drägerwerk ursprünglich mit einem Umsatzrückgang um 7 bis 11 Prozent sowie einer EBIT-Marge von 5 bis 8 Prozent gerechnet. Nach dem ersten Quartal geht der Konzern davon aus, im Gesamtjahr möglicherweise etwas mehr Umsatz und Gewinn als erwartet erzielen zu können.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

03.03.21
 >
15.01.21
 >
14.09.20
 >
15.04.21
 >
27.01.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x