Die Dr. Wiesent Sozial gGmbH ist eng mit dem Pflegeheimbetreiber SeniVita Social Estate AG verflochten. / Foto: SeniVita

  Anleihen / AIF, Wachhund

Dr. Wiesent Sozial gGmbH stellt Insolvenzantrag – was macht die SeniVita-Anleihe?

Die Dr. Wiesent Sozial gGmbH (vormals SeniVita Sozial gGmbH) hat gestern beim Amtsgericht Bayreuth Antrag auf Insolvenzeröffnung wegen drohender Zahlungsunfähigkeit gestellt. Der Pflegeheimbetreiber aus Bayreuth ist zu 49,99 Prozent an der SeniVita Social Estate AG beteiligt, bei deren Wandelanleihe 2015/2020 es in den letzten Jahren mehrfach zu Verzögerungen bei Zins- und Darlehensrückzahlungen gekommen war.

Das Amtsgericht Bayreuth hat Rechtsanwalt Dr. Hubert Ampferl von der Kanzlei Dr. Beck & Partner zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Dr. Wiesent Sozial gGmbH erhalten für die Monate Dezember 2020 bis Februar 2021 Insolvenzgeld. Oberste Priorität für die Geschäftsleitung und den vorläufigen Insolvenzverwalter hat eigenen Angaben zufolge die Sicherstellung der Betreuung in den Pflegeeinrichtungen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

07.12.20
 >
05.10.20
 >
02.10.20
 >
07.08.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x