Beatmungsgerät von Drägerwerk. / Foto: Unternehmen

15.10.20 Nachhaltige Aktien

Drägerwerk: Gute aktuelle Zahlen, verhaltener Ausblick

Der Lübecker Medizintechnikhersteller Drägerwerk profitiert derzeit von der Corona-Pandemie. Im nächsten Jahr könnte sich die Lage aber eintrüben. Was macht die Aktie?

Drägerwerk stellt unter anderem Beatmungsgeräte her. Die werden in Corona-Zeiten weltweit stark nachgefragt. In den ersten neun Monaten 2020 stieg der Konzernumsatz deshalb nach vorläufigen Zahlen währungsbereinigt um 23,6 Prozent zum Vorjahr auf rund 2,29 Milliarden Euro. Der Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag bei 228 Millionen Euro. Im gleichen Zeitraum 2019 hatte Drägerwerk einen Verlust von 2,9 Millionen Euro verbucht. Der Auftragseingang legte währungsbereinigt um 54 Prozent zu.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

14.09.20
Drägerwerk liefert weniger Beatmungsgeräte an Bundesregierung
 >
01.09.20
Drägerwerk: Schlechte Nachrichten der Konkurrenz setzen Aktie zu
 >
19.08.20
Medizintechniker Drägerwerk macht deutlich mehr Gewinn
 >
05.08.20
Nachhaltig investieren in der Corona-Krise: Das sollten Anleger beachten
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x