Von ABO Wind errichtete Solaranlage. / Foto: Unternehmen

21.06.19 Erneuerbare Energie , Meldungen

Dritte Solarausschreibung 2019: Zuschlagswerte gesunken

Die Bundesnetzagentur hat bei der Juni-Ausschreibung für Solaranlagen 14 von 105 eingereichten Geboten bezuschusst. Der durchschnittliche, mengengewichtete Zuschlagswert ist im Vergleich zur letzten Ausschreibung deutlich gesunken.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Bei der dritten Solarausschreibung des Jahres 2019 wurden 105 Gebote mit einem Leistungsumfang von 556 Megawatt (MW) abgegeben. Damit war die ausgeschriebene Menge von 150 MW deutlich überzeichnet.

Insgesamt bezuschlagte die Bundesnetzagentur 14 Gebote für eine zu errichtende Solarleistung von knapp 205 MW. Die deutlich über dem ausgeschriebenen Volumen liegende Zuschlagsmenge resultiert aus einem sehr großen Gebot für eine Anlage, das die Zuschlagsgrenze bildete.

Regional verteilen sich die Zuschläge auf die ost- und süddeutschen Bundesländer, wobei kein Bundesland mehr als drei Zuschläge erhielt und Mecklenburg Vorpommern zwei Drittel der bezuschlagten Menge (135 MW) auf sich vereint.

Die im Gebotspreisverfahren ermittelten Zuschlagswerte lagen zwischen 4,97 Cent pro Kilowattstunde (ct/kWh) und 5,58 ct/kWh. Bei der letzten Solarausschreibung waren es 3,90 bis 8,40 ct/kWh gewesen. Der durchschnittliche, mengengewichtete Zuschlagswert betrug diesmal 5,47 ct/kWh und ist im Vergleich zur Vorrunde (6,59 ct/kWh) wieder deutlich gesunken. Bei der ersten Solarausschreibung 2019 und den drei Ausschreibungsrunden 2018 hatte der durchschnittliche Zuschlagswert 4,8 ct/kWh oder weniger betragen.

Der nächste technologiespezifische Ausschreibungstermin für Solarenergie ist der 1. Oktober 2019.

Verwandte Artikel

17.06.19
Bundesnetzagentur erteilt Zuschläge für KWK-Ausschreibungen
 >
14.05.19
Bundesnetzagentur sieht "besorgniserregende Dimension" bei Windenergie-Ausschreibung
 >
26.04.19
Projektierer von Windparks boykottieren Ausschreibung – Solarseriensieger Bayern geht leer aus
 >
29.03.19
Einspeisetarif für Solarparks steigt in der neuesten Ausschreibung deutlich an
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x