Intel will großflächig in den Mobilfunkmarkt einsteigen. / Bild: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie Intel: Mobilfunk-Stationen werden mit Chips ausgerüstet

Das US-Unternehmen Intel hat auf der Technik-Messe CES in Las Vegas eine großangelegte Offensive gestartet. Der Chip-Spezialist will groß in den Mobilfunkmarkt einsteigen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Die Initiative richtet sich weniger auf die Bestückung von Smartphones mit 5G-tauglichen Datenchips, sondern auf Chips, die für die Netz-Infrastruktur nötig sind.

Auf der CES stellte Intel eine neue Chip-Familie mit dem Codenamen Snow Ridge vor, die in Mobilfunkstationen zum Einsatz kommen soll. Bis zum Jahr 2022 werde das US-Unternehmen 40 Prozent dieses Marktes besetzt haben, prognostizierte Intel-Manager Navin Shenoy, der bei Intel für die Server-Chips zuständig ist.

Neue Chips für Desktop-Rechner

Intel kündigte außerdem eine neue Generationen von Prozessoren für Desktop-Rechner und Server-Computer an. Die Server-Chips der Serie Cascade Lake sei darauf ausgelegt, beispielsweise eine sehr große Anzahl von Online-Kauftransaktionen beim chinesischen Internet-Handelsriesen Alibaba zu bewältigen. Die Funktionen zur verbesserten Kalkulation beim Maschinenlernen werden vom weltgrößten sozialen Netzwerk Facebook eingesetzt.

Intel ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Dividendenkönige. Lesen Sie auch unser ausführliches Unternehmensporträt.

Intel Corp.: ISIN US4581401001 / WKN 855681

Verwandte Artikel

16.11.18
 >
11.09.18
 >
31.07.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x