Der US-Chipkonzern Intel legte zuletzt in der Sparte mit Prozessoren im zweistelligen Prozentbereich zu. / Bild: Unternehmen / Foto: Intel

  Aktien-Favoriten

Favoriten-Aktie Intel: Umsatz legt deutlich zu

Der US-Technologiekonzern Intel profitiert von zunehmender Nachfrage nach Rechenleistung für Cloud-Dienste. Der Umsatz legte im zweiten Quartal deutlich zu.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Intel Umsatz mit Prozessoren für Rechenzentren erhöhte sich im zweiten Quartal 2018 um 27 Prozent auf 5,5 Milliarden US-Dollar (umgerechnet knapp 4,7 Milliarden Euro) im Vergleich zum Vorjahresquartal 2017. Im ersten Quartal 2018 erzielte Intel einen Umsatz von 5,2 Milliarden US-Dollar. Die Geschäfte laufen also gut.

Zugleich dauert der Übergang auf die nächst höhere Fertigungsstufe länger als gedacht. Zudem fürchten Anleger härtere Konkurrenz sowie Rückschläge durch den Handelskonflikt zwischen den USA mit China und Europa. Daher fiel der Intel-Aktienkurs zuletzt um etwa 6 Prozent. Am gestrigen Handelstag schloss die Aktie mit 47,70 US-Dollar an der US-Technologiebörse Nasdaq.

Intel half auch, dass es dem jahrelang schwächelnden PC-Markt wieder etwas besser geht. In der Sparte Prozessoren für Notebooks und Desktop-Rechner konnte Intel den Spartenumsatz um 6 Prozent auf 8,7 Milliarden US-Dollar (etwa 7,4 Milliarden Euro) steigern.

Intel ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Dividendenkönige. Hier gelangen Sie zum ausführlichen Unternehmensportrait.


Intel Corp.: ISIN US4581401001 / WKN 855681

Verwandte Artikel

11.04.18
 >
03.04.18
 >
20.03.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x