Intel hat nach mehreren guten Quartalen seine Umsatzerwartungen heruntergeschraubt. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie Intel: Trübe Aussichten, Aktie sackt ab

Der US-Chiphersteller Intel hat gute Geschäftszahlen für das vierte Quartal 2018 veröffentlicht. Aber die Prognose für 2019 ist durchwachsen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Intel konnte seinen Umsatz im letzten Quartal um 9 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 18,7 Milliarden US-Dollar steigern. Der Nettogewinn lag bei 5,2 Milliarden US-Dollar nach einem durch Einmaleffekte bedingten Verlust von 687 Millionen US-Dollar im gleichen Quartal 2017.

Analysten hatten allerdings noch bessere Zahlen erwartet, und die Prognose des Konzerns für das erste Quartal 2019 sorgte zusätzlich für schlechte Stimmung an der Börse: Intel erwartet für das laufende Quartal nur noch Umsätze in Höhe von 16 Milliarden US-Dollar.

Die Intel-Aktie notiert an der Börse in Frankfurt aktuell bei 40,94 Euro (25.01., 9:01 Uhr). Das entspricht einem Minus von 6,5 Prozent zum gestrigen Schlusskurs. Auf Sicht von einem Jahr liegt die Aktie 13 Prozent im Plus.

Intel ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Kategorie Dividendenkönige. Lesen Sie auch unser ausführliches Unternehmensporträt.

Intel Corp.: ISIN US4581401001 / WKN 855681

Verwandte Artikel

16.11.18
 >
11.09.18
 >
31.07.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x