Linde will eigene Aktien im Wert von knapp 1 Milliarde US-Dollar zurückkaufen. / Bild: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie Linde: Eine Milliarde für Aktienrückkäufe

Der Industriegase-Hersteller Linde will seine Investoren kurz nach der Fusion mit dem US-Konkurrenten Praxair mit einem milliardenschweren Aktienrückkauf locken.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Linde will bis zum 30. April 2019 eigene Aktien im Volumen von einer Milliarde US-Dollar (umgerechnet knapp 880.000 Euro) erwerben. Zum aktuellen Kurs (2.1.19, 16:15 Uhr, Xetra-Handel) von 137 Euro müsste Linde damit mehr als 6,4 Millionen Aktien kaufen, das sind etwa 1,2 Prozent des Grundkapitals. Die Papiere sollen anschließend eingezogen oder als Aktienboni an Linde-Mitarbeiter ausgegeben werden.

Dividendenpolitik folgt Fusionspartner

Bei der Dividende folgt die neue Linde der Politik ihres US-Fusionspartners Praxair, wie der Konzern mitteilte. Für das vierte Quartal 2018 wurden am 27. Dezember 82,5 US-Cent je Aktie (umgerechnet fast 73 Euro-Cent) ausgezahlt. Den gleichen Betrag hatte Praxair bereits für die ersten drei Quartale des vergangenen Geschäftsjahres ausgeschüttet.

Linde ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

Linde plc: ISIN IE00BZ12WP82 / WKN

Verwandte Artikel

11.12.18
 >
05.12.18
 >
27.11.18
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x