Stryker stellt unter anderem Transportliegen für den Rettungsdienst her. / Foto: Unternehmen

  Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie: Mexiko verklagt Stryker

Die mexikanische Gesundheitsbehörde hat den US-Medizintechnikkonzern Stryker verklagt. Der Vorwurf: Stryker soll jahrelang mexikanische Beamte bestochen haben, um in dem nordamerikanischen Land mehr medizinische Geräte an staatliche Krankenhäuser zu verkaufen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

US-Medienberichten zufolge soll Stryker zwischen 2003 und 2015 zehntausende US-Dollar Schmiergeld an Angestellte der mexikanischen Gesundheitsbehörde gezahlt haben. Laut Anklageschrift erzielte der Konzern dadurch zusätzliche Gewinne von 2,1 Millionen US-Dollar.

Der Fall wird vor einem Bezirksgericht im US-Bundesstaat Michigan verhandelt. Stryker hat in dem Bundesstaat seinen Firmensitz. Der Konzern hat sich bislang nicht zu der Klage geäußert.

Die Stryker-Aktie notiert im Tradegate-Handel derzeit bei 188,98 Euro (24.10., 9:17 Uhr). Im letzten Monat hat die Stryker-Aktie 5,6 Prozent an Wert verloren, in den letzten zwölf Monaten ist ihr Wert um 30 Prozent gestiegen.

Stryker ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie der Kategorie Dividendenkönige. Zum ausführlichen Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

Stryker Corp.: ISIN US8636671013 / WKN 864952

Verwandte Artikel

22.10.19
 >
07.08.19
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x