06.05.19 Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie Novo Nordisk: Preisdruck schmälert den Gewinn

Gesunkene Margen für Insulinprodukte und ungünstige Wechselkurse haben das Geschäft von Novo Nordisk im ersten Quartal 2019 belastet. Dennoch übertraf der dänische Pharmakonzern die Erwartungen der Analysten.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Novo Nordisk erwirtschaftete in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres einen Umsatz von umgerechnet 3,9 Milliarden Euro. Das sind fast 9 Prozent mehr als im gleichen Quartal 2018. Insbesondere die Nachfrage nach Medikamenten zur Behandlung von Diabetes und Adipositas zog stark an.

Der Nettogewinn ging hingegen um 3 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro zurück, lag aber deutlich oberhalb der Analystenerwartungen.

Novo Nordisk rechnet auch weiterhin mit einem hohen Preisdruck bei Diabetes-Medikamenten, insbesondere auf dem umkämpften US-Markt. Das Unternehmen geht davon aus, seine Umsätze 2019 um 2 bis 5 Prozent und seinen operativen Gewinn um 2 bis 6 Prozent steigern zu können.

Vor wenigen Tagen hat Novo Nordisk angekündigt, ab 2020 seinen Strombedarf vollständig aus regenerativen Quellen zu decken und bis 2030 seine CO2-Emissionen auf null herunterzufahren (ECOreporter berichtete hier).

Die Aktie von Novo Nordisk hat nach Bekanntwerden der Quartalszahlen um knapp 3 Prozent nachgegeben. Aktuell steht sie im Tradegate-Handel bei 41,60 Euro (06.05., 8:52 Uhr). Im letzten Monat ist der Kurs um 7 Prozent gesunken, auf Sicht von zwölf Monaten liegt die Aktie 5 Prozent im Plus.

Novo Nordisk ist eine ECOreporter-Favoriten-Aktie aus der Reihe Dividendenkönige. Zu unserem Unternehmensporträt gelangen Sie hier.

Novo Nordisk A/S: ISIN DK0060534915 / WKN A1XA8R

Verwandte Artikel

20.03.19
ECOreporter-Favoriten-Aktie Novo Nordisk: Patentstreit mit Teva beigelegt
 >
05.02.19
ECOreporter-Favoriten-Aktie: Novo Nordisk mit Gewinnanstieg, Dividende wird angehoben
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x