Dachunterdeckplatten von Steico: Das Unternehmen setzt im Produktionsprozess verstärkt auf Biomasse. / Foto: Unternehmen

05.02.19 Aktien-Favoriten

ECOreporter-Favoriten-Aktie: Steico plant Ausstieg aus der Kohle

Der Baustoffhersteller Steico musste 2018 deutlich teurere CO2-Zertifikate kaufen als im Jahr zuvor. Dennoch stieg der Gewinn. Und das Unternehmen aus Feldkirchen bei München arbeitet daran, seinen CO2-Fußabdruck zu verringern.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Steico verbuchte für das Geschäftsjahr 2018 einen Rekordumsatz von 252 Millionen Euro (2017: 230 Millionen Euro). Der Gewinn vor Steuern stieg um 9 Prozent auf fast 23 Millionen Euro. Laut Steico wäre er noch höher ausgefallen, wenn sich die Preise für CO2-Zertifikate im EU-Emissionshandel 2018 nicht verdreifacht hätten.

Steico plant Ausstieg aus der Kohle

Steico will in den nächsten Jahren seine Abhängigkeit von der Kohle weiter reduzieren. Eigenen Angaben zufolge investiert das bayrische Unternehmen bereits seit Jahren in die Nutzung von Biomasse, um den steigenden Kosten fossiler Energieträger entgegenzuwirken.

Für die nähere Zukunft plant Steico die Errichtung eines fünften Biomassekessels, die Umrüstung eines vorhandenen Kohlekessels auf Biomasse sowie den Einbau einer Turbine zur Elektrizitätsgewinnung. Der Standort im polnischen Czarna Woda soll noch im ersten Halbjahr 2019 komplett auf einen Regelbetrieb mit Biomasse umgestellt werden. Mittelfristig ist auch für die anderen Produktionsstätten ein vollständiger Verzicht auf Kohle vorgesehen.

Für das Geschäftsjahr 2019 rechnet Steico aufgrund der nach wie vor stabilen Baukonjunktur in Europa mit einem Umsatzwachstum von mehr als 10 Prozent und ähnlich hohen Gewinnmargen wie 2018.

Im Xetra-Handel steht die Steico-Aktie derzeit bei 22,80 Euro (05.02., 10:06 Uhr). Im letzten Monat ist der Kurs um 6,5 Prozent gestiegen, auf Sicht von zwölf Monaten liegt die Aktie 1 Prozent im Minus.

Steico ist eine ECOreporter-Favoritenaktie aus der Kategorie Grüne Spezialwerte. Ein Unternehmensporträt finden Sie hier.

Steico SE: ISIN DE000A0LR936 / WKN A0LR93

Verwandte Artikel

14.11.18
ECOreporter-Favoriten-Aktien Grüne Spezialwerte: Was Anleger jetzt tun sollten, um den nächsten Anstieg nicht zu verpassen
 >
18.10.18
ECOreporter-Favorit Steico: Bauboom spült mehr Geld in die Kassen
 >
27.04.18
Favoriten-Aktie Steico: Wachstum trotz schlechten Wetters
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x