Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

Erneuerbare Energie: PNE übertrifft eigene Gewinnerwartungen

Der Cuxhavener Erneuerbare-Energien-Konzern PNE hat das vergangene Jahr deutlich stärker abgeschlossen als ursprünglich prognostiziert. Große Kurssprünge der Aktie bleiben allerdings aus.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) lag nach vorläufigen Zahlen bei 34 bis 36 Millionen Euro, wie das Unternehmen am gestrigen Montag mitteilte. Zuletzt hatte der Vorstand lediglich 20 bis 30 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Im Vorjahr hatte das EBITDA knapp 33 Millionen Euro betragen.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

PNE begründete das unerwartet gute Abschneiden mit positiven Ergebnissen bei Dienstleistungen und Projektentwicklungen sowie besseren Ergebnissen in der Stromerzeugung. Zahlen zum Umsatz oder Nettoergebnis teilte das Unternehmen nicht mit. Die kompletten Jahreszahlen und den testierten Geschäftsbericht will PNE am 29. März veröffentlichen.

Wie gut ist die PNE-Aktie?

Die Reaktion am Aktienmarkt fiel eher verhalten aus, im Xetra-Handel schloss die Aktie am Montag 1,3 Prozent im Plus. Aktuell notiert sie am gleichen Handelsplatz praktisch unbewegt bei einem Preis von 17,48 Euro (Stand: 14.2.2023, 10:18 Uhr). Die lange im Höhenflug befindliche PNE-Aktie war Ende Januar wegen geplatzter Aussichten auf eine Übernahme stark unter Druck geraten, innerhalb des letzten Monats ist der Kurs um 17,3 Prozent eingebrochen. Auf ein Jahr betrachtet notiert der Kurs aber noch immer 109 Prozent im Plus.

Die Aktie von PNE ist aus Sicht von ECOreporter weiter deutlich überbewertet, das erwartete Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2023 liegt bei über 500. Selbst wenn das Ergebnis für 2022 nun besser ausfällt als erwartet: Hohe Kosten und Investitionen belasten die Marge, der weiter andauernde kostenintensive Firmenumbau vom reinen Projektierer zum breit aufgestellten Konzern, der auch Wind- und Solarstrom erzeugt, lässt kaum Spielraum für Gewinne. Investierte Anlegerinnen und Anleger können nach Einschätzung der Redaktion nach den enormen Kursgewinnen des vergangenen Jahres weiter über einen Verkauf der Aktie nachdenken.

Die PNE-Unternehmensanleihe 2022/27 (ISIN: DE000A30VJW3) notiert derzeit an der Börse Tradegate bei 104,12 Prozent ihres Nennwertes (Schlusskurs 13.2.2023). ECOreporter hat sich die Anleihe hier näher angesehen.

Welche Windaktien ECOreporter aktuell für empfehlenswert hält, erfahren Sie im Dossier Die besten Windaktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt.

PNE AG Aktie:  

Verwandte Artikel

02.02.23
 >
30.01.23
 >
26.04.24
 >
19.04.24
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x