Verbund ist das größte Energieunternehmen Österreichs. Den Großteil seines Stroms gewinnt der Konzern aus Wasserkraftwerken. / Foto: Verbund

  Nachhaltige Aktien, Aktien-Favoriten

EU genehmigt grünes Wasserstoffprojekt der Verbund AG

Der österreichische Energiekonzern Verbund darf wie geplant eine große Wasserstoffanlage im Bundesland Burgenland errichten. Dennoch verliert die Verbund-Aktie 5 Prozent.

Die Europäische Kommission hat Verbund die Genehmigung erteilt, mit dem österreichischen Energieversorger Burgenland Energie ein Gemeinschaftsunternehmen zu gründen, um Elektrolysekapazitäten von 300 Megawatt aufzubauen. Die beiden Konzerne, die zu je 50 Prozent an dem Joint Venture beteiligt sind, wollen bis 2030 400 Millionen Euro in das Projekt investieren. Hergestellt werden soll der Wasserstoff mit Wind- und Sonnenenergie aus dem Burgenland.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x