Bike24 verkauft online vor allem Fahrradzubehör, aber auch komplette Räder. / Foto: Pixabay

  Nachhaltige Aktien

Fahrrad-Aktie Bike24 rollt weiter talwärts

Der Online-Fahrradhändler Bike24 wächst weiter, hat aber ein Margenproblem. Für das Geschäftsjahr 2022 gibt sich das Dresdener Unternehmen jetzt vorsichtiger.

Im ersten Quartal steigerte Bike24 seinen Umsatz um 7 Prozent zum Vorjahr auf 61,8 Millionen Euro. Die Zahl der aktiven Kundinnen und Kunden stieg um 10 Prozent auf 835.000. Unternehmensangaben zufolge entwickelten sich vor allem die Geschäfte in Spanien und Frankreich mit Umsatzzuwächsen von 81 bzw. 91 Prozent überdurchschnittlich gut. Im deutschsprachigen Raum legte Bike24 im ersten Quartal 5 Prozent zu.

Deutlich gestiegene Kosten für Handelswaren, Marketing, Vertrieb und Leiharbeiter als Ersatz für coronakranke Mitarbeiter ließen den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) um 42 Prozent auf 3,2 Millionen Euro sinken. Unter dem Strich erzielte Bike24 einen Nettoverlust von 587.000 Euro. Im ersten Quartal 2021 hatte das Unternehmen einen Gewinn von 670.000 Euro ausgewiesen.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

31.03.22
 >
25.01.22
 >
31.03.22
 >
19.01.22
 >
11.05.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x