Die Convercyle-Räder lassen sich ohne Werkzeug zu Lastenrädern umbauen. / Foto: Unternehmen

13.08.20 Crowd-Investment

Fahrradhersteller Convercycle Bikes sichert sich weitere Finanzierung

Die Convercycle Bikes GmbH aus Frankfurt stellt Fahrräder her, die sich in Windeseile von einem Cityrad in ein Lastenrad verwandeln lassen. Über die Crowdplattform wiwin hat Convercycle Bikes mittlerweile mehr als 400.000 Euro Anlegerkapital eingesammelt. Jetzt erhält das Frankfurter Unternehmen eine weitere Finanzierung – von einem staatlichen Investor.

600.000 Euro stellt der öffentliche Finanzierer Hessel Kapital dem Fahrradhersteller zur Verfügung. Laut wiwin handelt es sich dabei um eine bislang bundesweit einmalige Form der Kooperation zwischen staatlicher Beteiligungsgesellschaft und Crowd. Das eingesammelte Geld ist vorrangig für den Start der Serienproduktion des Convercycle Bikes vorgesehen.

Für wiwin-Gründer Matthias Willenbacher hängt der Erfolg der Mobilitätswende entscheidend von innovativen Ideen mit ökologischem Mehrwert ab: „Das Convercycle Bike bietet einzigartige Möglichkeiten und wird noch mehr Menschen dazu bewegen, das Auto für kürzere Strecken stehen zu lassen oder sogar gänzlich darauf zu verzichten. Das ist genau der richtige Ansatz, um die Luftqualität in unseren Städten zu verbessern und Emissionen zu reduzieren.“

ECOreporter hatte hier über das Crowd-Angebot von Convercycle Bikes berichtet.

Verwandte Artikel

07.08.20
10 nachhaltige Aktien: Wie kommen sie durch die Corona-Krise?
 >
05.08.20
Nachhaltig investieren in der Corona-Krise: Das sollten Anleger beachten
 >
15.06.20
Fahrradaktie Accell: Verkäufe ziehen wieder an – jetzt einsteigen?
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x