Storck produziert hochwertige Rennräder, Mountainbikes, Stadträder und E-Bikes. Im Elektrofahrrad-Segment will das Unternehmen weiter wachsen. / Foto: Pixabay

04.05.18 Crowd-Investment

Fahrradhersteller Storck sucht Crowdanleger

Storck ist für seine High End-Fahrräder bekannt. Das in Idstein in Hessen ansässige Unternehmen will groß in den Elektrofahrrad-Markt einsteigen. Dafür benötigt es zusätzliches Kapital.

Die Ausweitung will die Storck Bicycle GmbH teilweise über Nachrangdarlehen finanzieren. Anleger können das Unternehmen bei der Expansion unterstützen. Über die Plattform Finnest (www.finnest.com) ist eine Investition ab 1.000 Euro möglich. Die Laufzeit beträgt fünf Jahre. Der Clou: Anleger schlagen selbst einen Zinssatz von 3 bis 5 Prozent vor. Storck wählt dann unter den Angeboten die attraktivste Verzinsung aus.

Ein Beispiel: Entscheidet sich das Unternehmen etwa für einen Zinssatz von 3,7 Prozent, werden auch alle Angebote mit einem niedrigeren Zins angenommen und mit 3,7 Prozent verzinst. Nur die Anleger, die einen Zinssatz von über 3,7 Prozent vorgeschlagen haben, erhalten keinen Zuschlag.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

17.04.18
Safthersteller beckers bester sammelt Geld via Crowd ein
 >
12.04.18
Stromvermittler Enyway bietet Crowdinvesting an
 >
13.04.18
Crowd-Investment: "Viele Kleine machen den Unterschied"
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x