Solarpark mit Modulen von First Solar. Das Unternehmen will 2023 nachhaltig in die Gewinnzone zurückkehren. / Foto: First Solar

  Nachhaltige Aktien

Trotz roter Zahlen: First Solar-Aktie gewinnt 4 %

First Solar ist der weltgrößte Hersteller von Dünnschicht-Solarmodulen. 2022 liefen die Geschäfte des US-Unternehmens nicht gut, in diesem Jahr soll es wieder deutlich aufwärts gehen. ECOreporter hat sich die Aktie näher angesehen.

First Solars Umsatz ging 2022 von 2,9 auf 2,6 Milliarden US-Dollar zurück. Weil gleichzeitig die Produktionskosten deutlich stiegen, blieb unter dem Strich ein Nettoverlust von 44 Millionen Dollar. 2021 hatte der Konzern noch einen Nettogewinn von 469 Millionen Dollar erzielt.

Für 2023 geht das Management von deutlich besseren Zahlen aus. Der Umsatz soll auf 3,4 bis 3,6 Milliarden Dollar steigen, der operative Gewinn auf 745 bis 870 Millionen Dollar. 2022 fiel operativ, also im Tagesgeschäft, ein Verlust von 27 Millionen Dollar an.

An der Börse kommt die optimistische Prognose gut an, zudem fiel das vierte Geschäftsquartal 2022 etwas besser aus als erwartet. Die First Solar-Aktie notiert aktuell im Tradegate-Handel 4 Prozent im Plus zum Vortag bei 166,34 Euro (Stand 1.3.2023, 10:26 Uhr). Sie bewegt sich damit weiterhin auf hohem Niveau.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Nachdem First Solar einige Großaufträge erhalten hatte, war der Börsenkurs in der zweiten Jahreshälfte 2022 stark gestiegen. Auf zwölf Monate gesehen liegt die Aktie 138 Prozent im Plus, in den letzten drei Jahren hat sie 285 Prozent an Wert gewonnen. Zuletzt bewegte sie sich vor allem seitwärts, auf Sicht von drei Monaten ist der Kurs unbewegt.

Die Auftragsbücher von First Solar sind derzeit gut gefüllt, und die finanzielle Lage ist robust. Zudem dürfte das Unternehmen von der Unterstützung der US-Regierung für die heimische Solarindustrie profitieren. Ob First Solar seine ambitionierten Ziele für 2023 erreichen wird, ist allerdings unklar, vor allem angesichts weiterhin hoher Kosten und entsprechend niedriger Gewinnmargen.

Vor diesem Hintergrund ist die Aktie aktuell mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2023 von 25 nicht günstig. ECOreporter rät defensiven Anlegerinnen und Anlegern derzeit nicht zum Einstieg.

Welche Aktien der Solarbranche derzeit aussichtsreich sind, erfahren Sie im ECOreporter-Dossier Das sind die besten Solaraktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt.

First Solar Inc: 

Verwandte Artikel

22.02.23
 >
14.02.23
 >
08.02.24
 >
19.04.24
 >
07.11.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x