First Solar rechnet im laufenden Jahr nicht damit, wachsen zu können. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Erneuerbare Energie

First Solar rutscht in die roten Zahlen – Umsatz bricht ein

Der US-Solarmodulhersteller First Solar hat ein schwaches erstes Quartal 2022 hinter sich. Der Umsatz brach im Vergleich zum Vorjahr ein, das Unternehmen rutschte in die roten Zahlen. Trotzdem gibt sich First Solar optimistisch für den weiteren Geschäftsverlauf.

Der Nettoumsatz belief sich im ersten Quartal auf 367 Millionen US-Dollar, ein Rückgang um 54 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Sequenziell, also gegenüber dem Vorquartal, brach der Umsatz sogar um 60 Prozent ein. Als Gründe für den Rückgang nannte First Solar in erster Linie einen Rückgang des verkauften Modulvolumens, einen niedrigeren durchschnittlichen Modulverkaufspreis und geringere Projektumsätze in Japan.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Unter dem Strich verzeichnete das Unternehmen einen Nettoverlust von 43,3 Millionen Dollar. Im ersten Quartal 2021 hatte First Solar noch einen Gewinn von 209,7 Millionen Dollar erzielt.

Mit Blick auf die weitere Entwicklung sieht sich First Solar trotz des schwachen Quartalsverlaufs gut aufgestellt. So verzeichne man aktuell bereits eine deutliche Zunahme der Modulbestellungen, erklärte das Unternehmen im Quartalsbericht.

Lohnt sich die Aktie?

Seine Erwartungen für das laufende Jahr bestätigte First Solar. Der Umsatz soll in einer Bandbreite von 2,4 bis 2,6 Milliarden US-Dollar liegen und damit unter dem Vorjahreswert von 2,9 Milliarden Dollar. Den Gewinn pro Aktie erwartet das Unternehmen bei 0,00 bis 0,60 Dollar.

Die First Solar-Aktie schloss im gestrigen Tradegate-Handel 8,5 Prozent im Minus zum Vortag bei 58,71 Euro (Stand: 11.5.2022, 22:26 Uhr). Im Monatsvergleich hat die Aktie 18,9 Prozent an Wert verloren, auf Jahressicht ist sie 0,7 Prozent im Minus.

First Solar hatte bereits in der Vergangenheit Schwierigkeiten, von der Wachstumsdynamik des Solarmarktes nachdrücklich zu profitieren. Zudem schwankt die Aktie traditionell stark. Ein Investment allenfalls für risikobereite Anlegerinnen und Anleger – bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 263 ist die Aktie derzeit aber viel zu teuer für einen Einstieg.

Welche Aktien der Solarbranche derzeit attraktiv sind, erfahren Sie im ECOreporter-Dossier Das sind die besten Solaraktien – wo sich jetzt der Einstieg lohnt.

First Solar Inc: 

Verwandte Artikel

15.12.23
 >
02.03.22
 >
23.11.21
 >
08.11.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x