Dem Gesundheitskonzern Fresenius macht die Corona-Krise zu schaffen. / Foto: Unternehmen

30.07.20 Aktien-Favoriten , Meldungen

Fresenius spürt die Krise und senkt die Jahresprognose

Fresenius hat wie erwartet seine Jahresprognose kassiert – der Gesundheitskonzern rechnet mit deutlich weniger Umsatz und Gewinn. Im zweiten Quartal beeinträchtigte die Corona-Krise das Geschäft.

Zwischen April und Juni kletterten die Fresenius-Erlöse im Vergleich zum zweiten Quartal 2019 um 2 Prozent auf 8,9 Milliarden Euro. Das operative Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) blieb mit rund 1,12 Milliarden Euro in etwa stabil, das um Sondereffekte bereinigte Konzernergebnis sank hingegen um 13 Prozent auf 410 Millionen Euro (2019: 471 Millionen Euro).

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

08.07.20
Fresenius-Hauptversammlung Ende August – Dividende unverändert
 >
19.05.20
Fresenius: Analysten sprechen Kaufempfehlungen aus
 >
06.05.20
Fresenius meldet gute Zahlen - Aktie steigt
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x