Wasserstoffkraftwerk von FuelCell: Die Geschäfte liefen im dritten Quartal 2020/21 wieder besser. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

FuelCell: Mehr Umsatz dank Serviceaufträgen – was macht die Aktie?

Der US-Brennstoffzellenhersteller FuelCell Energy hat im dritten Quartal des laufenden Geschäftsjahrs 2020/21 seinen Umsatz überraschend deutlich gesteigert. Auch der Verlust konnte im Jahresvergleich gesenkt werden.

In dem am 31. Juli zu Ende gegangenen Quartal stieg der Umsatz von FuelCell zum Vorjahr um 43 Prozent auf 26,8 Millionen US-Dollar und übertraf damit die durchschnittlichen Prognose der Analysten von 21,1 Millionen Dollar klar. Es ist außerdem die größte prozentuale Umsatzsteigerung seit zwei Jahren. Einen erheblichen Anteil daran hatte ein Anstieg der Einnahmen aus Serviceverträgen und Lizenzen um 7,2 Millionen Dollar.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

11.06.21
 >
17.03.21
 >
17.06.20
 >
23.01.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x