Der Bedarf an Endoskopen ist in der Corona-Krise deutlich gestiegen. / Foto: Ambu

  Nachhaltige Aktien

Gesundheitsaktie Ambu: Mehr Umsatz, weniger Gewinn

Der Medizintechnikkonzern Ambu profitiert von der Corona-Krise. Bei den Gewinnmargen des dänischen Unternehmens ist aber weiterhin Luft nach oben.

Ambu stellt Einwegprodukte her, die auch zur Behandlung von Corona-Kranken benötigt werden, beispielsweise Endoskope. Nach dem Ausbruch der Corona-Pandemie zog die Nachfrage deutlich an.

Im Ende September abgeschlossenen Geschäftsjahr 2019/20 stieg der Umsatz zum Vorjahr um 26 Prozent auf umgerechnet 479 Millionen Euro. Vor allem in Nordamerika und Europa machte Ambu gute Geschäfte. Weltweit verkaufte der Konzern mehr als 1 Million Endoskope – ein Plus von 76 Prozent zum Vorjahr.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

27.08.20
 >
16.11.20
 >
09.11.20
 >
04.11.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x