Während der ersten Corona-Lockdowns mussten viele Hörakustik-Geschäfte schließen, entsprechend schwach war der Absatz von Sonova-Hörgeräten. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Gesundheitsaktie Sonova: Die Lage stabilisiert sich

Der Schweizer Hörgerätehersteller Sonova musste in den ersten sechs Monaten seines aktuellen Geschäftsjahres (April bis September) hohe Einbußen hinnehmen. Zuletzt zeichnete sich aber eine positive Entwicklung ab.

Im ersten Halbjahr 2020/21 setzte Sonova umgerechnet 991,5 Millionen Euro um. Das entspricht einem Minus von 25 Prozent zum Vorjahr. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und akquisitionsbedingten Abschreibungen (EBITA) ging um 36,7 Prozent auf 174,3 Millionen Euro zurück. Der Gewinn je Aktie betrug 3,01 Euro, 41,5 Prozent weniger als im ersten Halbjahr 2019/20.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

29.09.20
 >
20.05.20
 >
09.11.20
 >
04.11.20
 >
20.08.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x