Green Plains will sich breiter aufstellen, um seine Gewinnmargen zu verbessern. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Green Plains bleibt in den roten Zahlen

Der Bioethanol- und Futtermittel-Hersteller Green Plains aus den USA befindet sich weiterhin im Umbruch. Ist die Aktie interessant?

Green Plains will unabhängiger von den schwankenden Ethanolpreisen werden. Seit 2020 verkauft das Unternehmen Geschäftszweige und Anlagen, um mehr Liquidität für Investitionen zur Verfügung zu haben. Bis Anfang 2023 möchte Green Plains vor allem sein Protein-Segment deutlich ausbauen. Zudem erweitert das Unternehmen sein Geschäft mit Maisöl und Dextrose. Die sogenannte Clean Sugar Technology von Green Plains soll unter anderem in der Futtermittelproduktion eine kohlenstoffärmere, kostengünstigere und zugleich qualitativ hochwertigere Produktion ermöglichen.

Vorerst bleibt Ethanol aber das wichtigste Erzeugnis von Green Plains. Drei Viertel seiner Umsätze von insgesamt 2,8 Milliarden US-Dollar erzielte der Konzern 2021 in diesem Segment. Der Umsatz stieg im Vergleich zu 2020 um 47 Prozent und lag auch 17 Prozent über dem Wert aus dem Vor-Corona-Jahr 2019.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Unter dem Strich stand 2021 ein Nettoverlust von 66 Millionen Dollar, auch weil die Margen im Ethanol-Verkauf erneut schwach waren. 2020 lag das Minus bei 109 Millionen Dollar, 2019 bei 167 Millionen Dollar. Mit einem Cash-Bestand von 686 Millionen Dollar (Stand: Ende 2021) wird Green Plains den kostspieligen Konzernumbau in den nächsten Jahren voraussichtlich weiter finanzieren können.

Die Aktie von Green Plains hat seit Mitte November 2021 ein Drittel ihres Wertes verloren. Nach zuvor sehr hohen Gewinnen liegt sie im Jahresvergleich noch 9 Prozent im Plus. Auf drei Jahre gesehen ist der Kurs um 75 Prozent gestiegen. Aktuell kostet die Aktie an der Frankfurter Börse 24,48 Euro (Stand 21.2.2022, 8:07 Uhr).

Ob Green Plains es schaffen wird, sich erfolgreich neu aufzustellen, ist unklar. ECOreporter empfiehlt die weiterhin nicht günstig bewertete Aktie daher nur sehr risikofreudigen Anlegerinnen und Anlegern.

Lesen Sie auch unsere aktuellen Artikel zu den deutschen Biokraftstoff-Herstellern Verbio und CropEnergies.

Green Plains Inc.: 

Verwandte Artikel

10.02.22
 >
11.01.24
 >
31.12.23
 >
12.01.22
 >
16.02.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x