Die Nordex-Aktie ist derzeit stark im Aufwind. / Foto: Unternehmen

  Erneuerbare Energie, Meldungen

Großauftrag für Nordex aus den USA – Aktie gewinnt zweistellig

Der Windanlagenbauer Nordex hat einen neuen Großauftrag erhalten. Das Hamburger Unternehmen soll 63 Windenergie-Anlagen seiner Delta4000-Serie für ein Projekt in den USA liefern.

Die Anlagen kommen zusammen auf eine Leistung von 302,4 Megawatt, im Sommer des kommenden Jahres sollen Lieferung und Bau im US-Bundesstaat Texas starten. Hinsichtlich des Kunden, des Preises und des Projektnamens wurde Stillschweigen vereinbart.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Am Dienstag hatte Nordex eine Prognose für das laufende Geschäftsjahr abgegeben und sich optimistisch gezeigt, seine Marge für den Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) deutlich auf 8 Prozent steigern zu können. Als Folge hatte das Unternehmen deutliche Kursgewinne verzeichnet.

Nach der Mitteilung über den neuen Auftrag gewann die Rallye am Mittwoch noch einmal deutlich an Fahrt. Am Mittwochabend lag die Aktie im Tradegate-Handel bei 17,19 Euro und damit 13,02 Prozent zum Vortag im Plus (Stand: 11.11.2020, 20:18 Uhr). Auf Monatssicht hat die Aktie damit 12,6 Prozent an Wert gewonnen, im Jahresvergleich liegt sie 28,4 Prozent im Plus.

Ungeachtet der jüngsten Kursgewinne rät ECOreporter Anlegerinnen und Anlegern von einem Einstieg in die Nordex-Aktie weiter ab. Trotz optimistischer Prognosen bleiben die geschäftlichen Aussichten von Nordex unklar, aktuell leidet das Unternehmen deutlich unter den Auswirkungen der Corona-Krise.

Lesen Sie hier auch die aktuelle ECOreporter-Windaktien-Übersicht.

Nordex SE: ISIN DE000A0D6554 / WKN A0D655

Verwandte Artikel

10.11.20
 >
09.11.20
 >
14.10.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x