Zu Centrotec gehört unter anderem die Heizungsmarke Wolf. / Foto: Unternehmen

19.11.20 Nachhaltige Aktien

Heizungsbauer Centrotec geht von der Börse – Kurs stürzt ab

Der Mehrheitsaktionär von Centrotec will alle Aktien des Heizungsbauunternehmens aufkaufen, die sich noch in Streubesitz befinden. Anschließend soll Centrotec von der Börse genommen werden.

Guido Krass kontrolliert bereits durch seine Mehrheitsbeteiligung das mittelständische Unternehmen aus Brilon im Sauerland. Nach Abstimmung mit dem Vorstand bietet er jetzt allen anderen Aktionärinnen und Aktionären auf freiwilliger Basis an, ihre Anteile für den gesetzlich vorgeschriebenen Mindestpreis von ungefähr 15,03 Euro je Aktie zu erwerben. Der Centrotec-Vorstand hat sich dazu verpflichtet, innerhalb der Angebotsfrist einen Widerrufsantrag für die Börsenzulassung der Aktie zu stellen.

Nach Bekanntwerden der Übernahmepläne ist gestern der Kurs der Centrotec-Aktie um mehr als 11 Prozent gefallen. Am Nachmittag notierte die Aktie im Tradegate-Handel bei 15,22 Euro (18.11.2020, 16:34 Uhr).

Eine Unternehmensvorstellung von Centrotec finden Sie hier.

Centrotec Sustainable SE: ISIN DE0005407506 / WKN 540750

Verwandte Artikel

16.10.20
Heizungsbauer Centrotec: Weiteres Wachstum trotz Corona
 >
05.11.20
Nachhaltig investieren in der Corona-Krise: Das sollten Anlegerinnen und Anleger beachten
 >
06.11.20
Grün anlegen: Die 10 besten Tipps
 >
20.10.20
Nachhaltig investieren: Bis zu 60 % Plus in einem Monat mit Solaraktien
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x