Der Baudienstleister Helma Eigenheimbau plant und errichtet energieeffiziente Häuser. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Helma bestätigt gute Zahlen, will aber die Dividende kürzen

Die Helma Eigenheimbau AG aus Lehrte bei Hannover hat ihren Geschäftsbericht 2020 vorgelegt und ihre positive Prognose für die nächsten Jahre bekräftigt. Wie entwickelt sich die Aktie?

Die bestätigten Zahlen für 2020 entsprechen den bereits veröffentlichten vorläufigen: Helma konnte im letzten Jahr seinen Umsatz von 263 auf 274 Millionen Euro steigern. Der Gewinn vor Steuern (EBT) ging wegen coronabedingter Belastungen von 23,6 auf 22,5 Millionen Euro zurück, lag aber deutlich über der Unternehmensprognose von 14 bis 17 Millionen Euro. Der Nettogewinn sank von 16,1 auf 15,4 Millionen Euro. Die Eigenkapitalquote betrug Ende 2020 27,5 Prozent (2019: 28,6 Prozent).

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

04.03.21
 >
10.03.21
 >
12.03.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x