Zentrale der genossenschaftlichen christlichen KD-Bank in Dortmund. / Foto: Unternehmen

  Finanzdienstleister

KD-Bank-Stiftung schüttet 205.000 Euro für soziale Projekte aus

Die Stiftung der kirchennahen Dortmunder Bank für Kirche und Diakonie (KD-Bank) unterstützt in diesem Jahr zukunftsorientierte Projekte mit insgesamt 205.000 Euro. 130.000 Euro teilen sich 73 der insgesamt 102 Antragsteller, die dem Stiftungsvorstand ihre Vorhaben zu nachhaltigem Handeln, zur Stärkung von Kindern und zur Schuldnerberatung vorgestellt haben. 75.000 Euro fließen an besondere Leuchtturmprojekte.

Manfred Rekowksi, Vorsitzender des Stiftungsvorstands und Alt-Präses der Evangelischen Kirche im Rheinland, erläutert: „Dank der hohen Spendensumme, die die Stiftung im Jubiläumsjahr 2020 erhalten hat, können wir zusätzlich drei Leuchtturmprojekte begünstigen, die zeitgemäß sind und über den Tellerrand hinausblicken. Der Stiftungsvorstand unterstreicht damit die langjährige Praxis, kirchlich-diakonische Einrichtungen bei der Anpassung an sich verändernde Rahmenbedingungen und bei einer nachhaltigen Ausrichtung zu unterstützen.“

Die Leuchtturmprojekte:

  • 30.000 Euro fließen in das Projekt der Diakonie Deutschland zur Entwicklung von Umsetzungshilfen für eine Nachhaltigkeitsberichterstattung im kirchlich-diakonischen Bereich.
  • Weitere 22.500 Euro sind für die Digitalisierung gemeindlicher und diakonischer Arbeit gedacht.
  • Als dritter Leuchtturm erhält die Evangelische Kirche im Rheinland 22.500 Euro für die Arbeit der Ökumenischen Werkstatt Naomi in Griechenland. Dort erhalten Geflüchtete neben Nothilfe Unterstützung bei der Integration und erhalten in der Textilwerkstatt die Chance auf einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz, mit dem sie selbst zum eigenen Lebensunterhalt und durch Verkauf der Waren zur Finanzierung der Maßnahme beitragen können.

Anträge für die nächste Ausschüttung der KD-Bank-Stiftung können bis zum 15. Dezember 2021 auf der Website der KD-Bank eingereicht werden. Die begünstigten Zwecke lauten: Nachhaltiges Handeln in Gemeinden und Einrichtungen / Erhaltung kirchlicher Bausubstanz, Generationenübergreifende Projekte sowie Digitalisierung und Innovation kirchlich-diakonischen Lebens. Antragsberechtigt für die Ausschüttung sind alle Mitglieder und Kunden der KD-Bank.

Verwandte Artikel

09.01.21
 >
27.04.21
 >
19.04.21
 >
05.02.21
 >
26.01.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x