Die Stahlherstellung bei der Salzgitter AG soll dank Wasserstoff umweltfreundlicher werden. / Foto: imago images, imagebroker

  Aktien-Favoriten, Meldungen

Linde und Stahlkonzern Salzgitter kooperieren für grünen Wasserstoff

Der Stahlkonzern Salzgitter aus der gleichnamigen Stadt in Niedersachsen möchte hin zu einer klimafreundlicheren Stahlproduktion. Helfen sollen dabei die Windenergie und der Gasekonzern Linde.

Salzgitter-Chef Heinz Jörg Fuhrmann gab Ende vergangener Woche den Startschuss für das Projekt "Salcos" (Salzgitter Low CO2 Steelmaking). Dazu wurden auf dem Werksgelände sieben Windkraftanlagen mit einer Leistung von 30 Megawatt errichtet. Mit dem erzeugten Strom soll mittels Elektrolyse Wasser zu grünem Wasserstoff aufgespalten werden.

Die weiteren wichtigen Informationen lesen Sie als ECOreporter-Premium-Leser/-in. Einloggen oder Premium-Leser/-in werden.

...

Verwandte Artikel

12.03.21
 >
09.03.21
 >
12.02.21
 >
08.02.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x