L'Occitane hat im abgelaufenen Geschäftsjahr stark vom Onlinehandel profitiert / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

L'Occitane macht deutlich mehr Gewinn – China nun stärkster Markt

Der französische Naturkosmetikhersteller L‘Occitane hat im Geschäftsjahr 2020/21 trotz eines leichten Umsatzrückgangs deutlich mehr Gewinn erzielt. China stieg endgültig zum wichtigsten Markt des Konzerns auf.

Von April 2020 bis März 2021 setzte L’Occitane demnach etwas mehr als 1,55 Milliarden Euro um, nach 1,64 Milliarden Euro im Vorjahr. Damit fiel das Ergebnis stabiler aus als erwartet, wie der Kosmetikhersteller bereits im Mai mitgeteilt hatte. Das Unternehmen führt den Rückgang in erster Linie auf Ladenschließungen während der Corona-Lockdowns zurück.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Neu sind jetzt Angaben zum Nettogewinn des Konzerns, der deutlich gestiegen ist: 157 Millionen Euro bedeuten ein Plus von 36 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit einem Wachstum von ebenfalls 36 Prozent im Vergleich zum Vorjahr ist China nun der größte Markt des Unternehmens.

Fokus auf Online-Handel

Das Gesamtergebnis wurde vor allem durch den starken Fokus auf den Online-Verkauf getrieben. Während mehr als 75 Prozent der Filialen des Unternehmens auf dem Höhepunkt der Pandemie geschlossen waren, stieg der E-Commerce-Umsatz um 69 Prozent und machte mehr als ein Drittel des Gesamtumsatzes aus.

Im Oktober letzten Jahres kündigte L'Occitane eine Umstrukturierung an, die zum Abbau von etwa 300 der weltweit 9000 Stellen führte, vor allem in den Unternehmensniederlassungen. Im Januar beantragte zudem die US-amerikanische Tochtergesellschaft L'Occitane, Inc. freiwilligen Insolvenzschutz nach Chapter 11, um ihren Restrukturierungsprozess zu beschleunigen und sich vor allem von Filialen trennen zu können.

Bis Ende März wurden demnach 25 unrentable US-Läden geschlossen. Es wird erwartet, dass das Chapter 11-Verfahren in den nächsten vier bis fünf Jahren Einsparungen von bis zu 12 Millionen US-Dollar jährlich bringen wird.

Die L’Occitane-Aktie ist im Tradegate-Handel aktuell 7,2 Prozent im Plus zum Vortag und kostet 3,32 Euro (Stand: 29.6.2021, 10:10 Uhr). Auf Monatssicht hat die Aktie 15,5 Prozent an Wert gewonnen, im Jahresvergleich ist sie 117 Prozent im Plus.

ECOreporter sieht in der L'Occitane-Aktie weiterhin ein Investment mit Risiken, der Kurs schwankte in den letzten Jahren stark. Angesichts der geschäftlichen Unsicherheiten ist die Aktie mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020/21 von knapp 26 nicht günstig bewertet.

Lesen Sie auch: Nachhaltige Gesundheitsaktien: Bis zu 29 Prozent Plus.

L'Occitane International SA:  ISIN LU0501835309 / WKN A1CXL1

Verwandte Artikel

05.05.21
 >
04.02.21
 >
22.08.22
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x