Luana investiert unter anderem in Ladesäulen für Elektroautos. / Foto: Pixabay / Foto: Pixabay, CC0-Lizenz

  Anleihen / AIF

Luana Capital: Zwei neue Projekte für „Energieversorgung Deutschland“

Die LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 8 GmbH hat zwei weitere Projekte erworben. Dabei handelt es sich um vier Ladesäulen für Elektroautos und um eine Solaranlage mit Batteriespeicher. Anlegerinnen und Anleger können ab 10.000 Euro Nachrangdarlehen des Hamburger Unternehmens zeichnen, die 5 Prozent Zins pro Jahr bei einer Mindestlaufzeit von noch rund 5,5 Jahren bieten.

Im Rahmen der Vermögensanlage „Energieversorgung Deutschland“ plant Luana, in klimafreundliche Projekte zur dezentralen Energieversorgung von Immobilien zu investieren. Insbesondere Wärmepumpen, kombiniert mit Solaranlagen und Batteriespeichern, sind vorgesehen. Zudem ist beabsichtigt, Blockheizkraftwerke zu erwerben und zu betreiben. Erlöse sollen hauptsächlich aus dem Verkauf von Strom und Wärme direkt am jeweiligen Standort der Energieanlagen erzielt werden.

Bislang drei Projekte angebunden

Beim ersten Projekt der LCF Blockheizkraftwerke Deutschland 8 GmbH, das sie Ende Oktober 2021 erwarb, soll eine Wärmepumpe eine Seniorenwohnanlage bei Bonn mit Energie versorgen. Der Energieliefervertrag hat laut Luana eine Laufzeit von 20 Jahren.

Nun hat die Emittentin der Nachrangdarlehen zwei weitere Projekte angebunden: Für zwei Einkaufzentren bei Mannheim werden nach Luana-Angaben vier Schnellladesäulen (jeweils 100 kW Leistung) mit insgesamt acht Schnellladepunkten errichtet. Die Laufzeit des Mietvertrags beläuft sich den Angaben nach auf 15 Jahre.

Beim zweiten neuen Projekt übernimmt die Emittentin die Stromversorgung eines Wohngebäudes mit 51 Micro-Apartments in Schwerin. Zum Einsatz kommt eine Photovoltaik-Dachanlage, die um einen Batteriespeicher ergänzt werden soll. Der Strompreis liegt nach Luana-Angaben unter dem üblichen Marktpreis und bietet den Bewohnerinnen und Bewohnern eine Preisgarantie von fünf Jahren.

Weitere Projekte in der Pipeline

Zum Jahresende 2021 konnte die Luana-Gruppe nach eigenen Angaben vier neue Energieprojekte mit einem Investitionsvolumen von rund einer Million Euro abschließen. Diese umfassen ein Hybridsystem mit Wärmepumpe für ein Wohn- und Geschäftshaus in Hamburg, ein Nahwärmenetz für einen Seniorenwohnpark mit 16 Gebäuden bei Bremen und Biomethan-BHKW für Wohnimmobilien bei Oldenburg und in Duisburg.

Diese Projekte soll die Emittentin abhängig vom Platzierungsfortschritt der Vermögensanlage "Energieversorgung Deutschland" übernehmen. Der Platzierungsstand beträgt nach Luana-Angaben aktuell 1 Million Euro (Stand: 4.1.2022).

ECOreporter hat die Vermögensanlage „Energieversorgung Deutschland“ hier ausführlich in einem ECOanlagecheck analysiert.

Verwandte Artikel

29.11.21
 >
01.11.21
 >
05.01.22
 >
16.12.21
 >
16.09.21
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x