Die Manz AG besorgt sich durch einen Verkauf frisches Kapital. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien, Meldungen

Solarmaschinenbauer Manz verkauft Beteiligung an Joint Venture

Manz hat angekündigt, seine 80,5-prozentige Beteiligung an der Talus Manufacturing an den bisherigen taiwanesischen Joint Venture-Partner Lam Research Corporation zu verkaufen. Talus mit Sitz in Taiwan ist spezialisiert auf die Modernisierung und Wiederaufbereitung bestehender Anlagen zur Herstellung von Halbleitern.

Der Verkaufspreis der Anteile liegt laut Manz im mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich. Mit dem Erlös wolle man die weitere Expansion des Energiespeicher-Geschäfts finanzieren, kündigte der Maschinenbauer aus dem baden-württembergischen Reutlingen an.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

„Seit der Gründung 2016 hat sich der Wert unserer Beteiligung an Talus Manufacturing deutlich gesteigert. Der daraus resultierende ergebniswirksame Einmaleffekt ermöglicht es uns also, noch einmal verstärkt in unser strategisches Kerngeschäft zu investieren und bestehende Wachstumschancen noch effizienter zu nutzen”, sagt Martin Drasch, Vorstandvorsitzender der Manz AG.

Die Manz-Aktie gewann am Mittwoch als Reaktion auf die Nachricht bis zu 6,9 Prozent. Im Tradegate-Handel liegt die Aktie aktuell bei 30,20 Euro, ein Minus von 0,7 Prozent zum Vortag (Stand: 13.11.2020, 8:26 Uhr).

Manz gelang zuletzt die Rückkehr in die schwarzen Zahlen. Ob diese von Dauer ist, bleibt aber abzuwarten, die Aussichten des Unternehmens sind durchwachsen. Zudem war die Aktie in den letzten Jahren sehr schwankungsanfällig und ist aktuell mit einem erwarteten Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2020 von 54 sehr hoch bewertet. In Frage kommt die Aktie derzeit allenfalls für risikofreudige Anlegerinnen und Anleger.

Lesen Sie auch den ECOreporter-Solaraktienüberblick.

Manz AG:  ISIN DE000A0JQ5U3 / WKN A0JQ5U

Verwandte Artikel

03.11.20
 >
02.10.20
 >
05.08.20
 >
Aktuell, seriös und kostenlos: Der ECOreporter-Newsletter. Seit 1999.
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x