Meyer Burger-Technologiezentrum in Thun. / Foto: Unternehmen

  Nachhaltige Aktien

Meyer-Burger: Russischer Großaktionär will Verwaltungsrat erneuern

Der Meyer-Burger-Großaktionär Sentis Capital, hinter dem sich der russische Investor Pyotr Kondrashev verbirgt, will der Generalversammlung der Gesellschaft zwei neue Verwaltungsratsmitglieder vorschlagen.  Anton Karl und Mark Kerekes, beide Co-Geschäftsführer und Verwaltungsratsmitglieder von Sentis, sollen als zusätzliche Mitglieder in den Meyer Burger-Verwaltungsrat gewählt werden. Das teilte der Schweizer Solarindustriezulieferer am Mittwoch mit.

Der folgende Premium-Inhalt ist aufgrund des Artikelalters nun frei verfügbar.

Über den Vorschlag soll die nächste ordentliche oder außerordentliche Generalversammlung entscheiden. Der Verwaltungsrat von Meyer Burger beabsichtigt, den Vorschlag im Zusammenhang mit der nächsten Generalversammlung zu prüfen, hieß es von Meyer Burger.

Sentis hält 6,14 Prozent der Meyer Burger-Aktien. Die Gesellschaft des russischen Investors hatte bereits früher eine grundlegende Erneuerung des Meyer Burger-Verwaltungsrats gefordert. Auf der vergangenen Hauptversammlung im Mai hatte Sentis eine Reihe von Anträgen gestellt, von denen ein Teil mit Unterstützung des Verwaltungsrats angenommen wurde.

Bei Meyer Burger laufen schon seit Jahren die Geschäfte schlecht. Für das erste Halbjahr hatte das Unternehmen schlechte Zahlen gemeldet (ECOreporter berichtete hier). Das Management will aufgrund der negativen Entwicklung nun das Geschäftsmodell und die Strategie des Unternehmens auf den Prüfstand stellen.

An der Börse Lang & Schwarz wird die Meyer Burger-Aktie derzeit mit 0,321 Euro gehandelt (25.7., 9:16 Uhr). Auf Sicht von einem Jahr ist Aktie des Schweizer Solarunternehmens 22,6 Prozent im Minus.

Lesen Sie auch unseren Solaraktien-Überblick.

 Meyer Burger Technology AG: ISIN CH0108503795 / WKN A0YJZX

Verwandte Artikel

22.07.19
 >
26.04.19
 >
28.03.19
 >
Nach oben scrollen
ECOreporter Journalistenpreise
Anmelden
x